Übersichtskarte

Letzter Tag in England...

Freitag, 14.06.2013

Auch die schöneste Zeit hat mal ein Ende und das Ende meines Auslandaufenhalts kommt morgen früh um 5. Das bedeutet, dass heute mein letzter Tag hier auf dem Campus ist, das letzte mal konnte ich theoretisch ausschlafen (hat leider nicht geklappt, wie die letzten Tage auch nicht^^), letzte mal hier kochen, essen, duschen...

Die letzten Tage habe ich mit Laura schon immer einen Plan gemacht, was wir zusammen kochen um alle Lebensmittel wegzubekommen. Und gestern hab ich schon mein Zimmer sauber gemacht, alles soweit gepackt und trotz meines riesgen Pakets (welches übrigens trotz tesafilm-zusammenklebe-aktion heile zu Hause angekommen ist ;) ) noch immer feststellen musste das ich zu viel Klamotten habe. Ich muss zu meiner Verteidigung aber auch gestehen, dass ich die kleinsten Koffer von allen hier habe. Die Mädels fragen sich eh schon immer wie ich so viel da rein bekommen kann ;) Und vor allem all die Papierdinge, Ordner von meinen Unisachen und dem Cambridge Kram.

Übrigens, meine Prüfung war so lala....Also Reading dachte ich wäre ganz gut und weil ich zu hause auch immer viiiiiel früher fertig war dachte ich das wird schon aber ich hatte zu wenig Zeit und hab die letzte Aufgabe leider nur raten müssen. Damit fing der Tag schonmal scheiße an. Writing war dann schon besser, war trotz vorschreiben 45 Minuten eher fertig. Dann luchpause (hätte nicht gedacht, dass die Pausen genug wären aber wenn man konzentriert ist geht es doch ganz gut vorbei ;) ). Nach der Pause ging es dann frisch zu Use of Englisch, fand ich besser als manche Übungen und am Ende noch Listening. Da hatte ich nie wirklich Fehler aber ich hab das Gefühl dieses mal war es nicht so gut...aber das kann man nie wirklich sagen ;) Und Sprechen wird ja auch noch bewertet :D hoffe einfach ich bestehe irgendwie ^^ Aber ich kann da jetzt sowieso nichts mehr ändern also einfach die 3-4 Wochen warten und dann werden wir sehen :)

Zurück zu meinem Koffer....der ist echt PROPPE voll. Und ich muss da morgen noch mein pyjama, handtuch, Kulturbeutel und Steckerkram reinpacken. Also das wird knapp, und das obwohl ich schon 3 Paar Schuhe weggeschmissen habe, ein Handtuch und sooo gut gepackt habe. Ich befürchte, dass ich meine Sportschuhe in einer extra Tüte mitnehmen muss...nicht so praktisch da ich schon 2 Koffer und eine Handtasche habe aber das wird schon^^

Hier ist er nun....mein letzter Tag. Zum letzten Mal scheint die Sonne noch für uns :)

Sunshine in the morning

Da ich gestern mein Zimmer schon sauber gemacht habe ist heute noch mit meinem Mitbewohnern die Küche, unsere schränke, die beiden Badezimmer und der Flur dran. Gott sei dank sind wir zu Viert also haben wir das verteilt. Ich kümmer mich oben um das Bad und dann macht jeder noch was in der Küche etc. Freu mich schon irgendwie drauf, nicht nur dass das Bad dann besser aussieht aber das ist für mich eine Art von Abschied nehmen und das find ich irgendwie wichtig. Fünf Monate in einem Haus zu wohnen macht das Haus für die Zeit zu einer Art zu Hause von daher wird es denk ich heute abend wenn wir uns alle verabschieden müssen auch nicht so einfach....

Ich werde vor allem Juliette vermissen...auch wenn sie super chaotisch ist, ist sie einfach ein toller Mensch, man kann sich super mit ihr unterhalten und wir lachen viel zusammen! Bin sehr froh, sie kennengelernt zu haben! :) Aber das Gute ist, dass Timo und ich sie auf unserem Heimweg von Toulouse im Sommer besuchen werden und sogar eine Nacht bei ihr schlafen :) Also ist es mehr ein "auf wiedersehen" ;)

Dann müssen Laura und ich heute auch noch Nathalie und so Tschüß sagen, später kochen wir noch das letzte mal zusammen (Resteverwertung), Nägel lackieren, letzte Dusche hier in Canterbury, saugen, die Reste in den Koffer stopfen und dann gehen Laura und ich heute abend als Abschluss nochmal ins Kino: The great Gatsby - 3D! Ich denke, dass ist ein schöner Abschied, entspannt zusammen im Kino sitzen anstatt alleine im Zimmer mit den eigenen Gedanken!

Morgen dann um 4.45Uhr aufstehen, die restlichen Sachen einpacken, fertig machen, Bettdecke und Müll wegschmeißen. Um 5.45Uhr kommt unser Taxi, 6.20Uhr mit dem Zug von Canterbury nach Ashford und dann um 7.30Uhr steigen wir in den Eurostar nach Brüssel. 1,5 Stunden später sind wir schon in Brüssel, wo Timo hoffentlich (wenn er gut durch kommt) schon auf uns wartet. Dann noch hoffen, dass wir nicht beraubt werden (scheinbar ist das normal in Brüssel :-O ). Und dann muss ich mich von Laura verabschiedenen, denn sie färht weiter nach Antwerpen, Rotterdam und Den Haag. Aber das wird nicht so schlimm, obwohl sie hier echt eine suuuuper gute Freundin geworden ist. Aber wir haben schon abgemacht, dass wir uns öfter sehen, shoppen im Centro, zum Friseur, Utrecht, Köln und dann fliegen wir im Sommer ja auch noch zusammen nach Finnland, gehen zusammen zum Macklemore Konzert etc. ;) 

Danach fahr ich mit Timo ins Hotel, umziehen (denn scheinbar ist es überall wesentich wärmer als hier:D ) und dann erkunden wir Brüssel ;) Da freu ich mich schon sehr drauf. Mannequin Pis, Atomium, Mini Europe etc. Endlich mal wieder eine neue Stadt erkunden, Fotos machen und hoffentlich die Sonne genießen :) Nach der Nacht und dem Frühstück in Brüssel geht es dann langsam in Richtung Heimat <3 Juhuuu...wieder in unserem riesigen Bett schlafen, jeden abend kuscheln und wieder in das "normale" Leben zurück finden. Ich bin mir sicher, dass es nicht immer ganz einfach sein wird, denn es gibt einige Dinge und Menschen die ich sehr vermissen werde. Ich muss einfach versuchen bis September beschäftigt zu bleiben, hoffen, dass ich für den Master angenommen werde und Sport machen, die Sonne genießen und vielleicht endlich mal Leute besuchen, die ich lange nicht mehr gesehen habe. Denn das ist das Gute daran, dass ich noch 2,5 Monate frei habe! :)

Ich freue mich auf die Zeit zu Hause...und ich gehe morgen mit einem lachenden und einem weinenden Auge! Dieser Blog wird denke ich nicht der letzte sein, aber es kommt vielleicht nur noch 1-2x einer. 

Also schonmal danke, fürs fleißige Lesen, dass ihr interessiert seid an dem was ich hier erlebt habe! Ich habe meine Zeit hier sehr genossen und eine Menge über mich, Beziehungen und andere Menschen (in meinem Umfeld) gelernt!

Ein besonderes Danke geht an meine Eltern, denn die haben mir diese ganze Expedition erst möglich gemacht! Danke! Ihr seid die Besten! :-* <3

Eure Lena! :)

13. Juni <3

Die Zeit in England neigt sich dem Ende...

Freitag, 07.06.2013

Bei meinem letzten Blog waren es noch 28 Tage bis es nach Hause geht...und jetzt sind es nur noch 8.... Oh man, die Zeit rennt einfach mal so schnell!

Immerhin haben wir in letzter Zeit zwischendurch mal das Gefühl von Frühling& Sommer gehabt, denn sie Sonne kam raus, der Campus ist grün und die Bäume standen in voller Blüte. Wir waren am 19.5 alle zusammen bei der Summer Fête in Darwin...da war eine Bühne aufgebaut, lecker gegrillt wurde, Sport gemacht und das alles bei strahlendem Sonnenschein :) Wurde aber auch mal Zeit ;)

Tja was ist in den letzten 3 Wochen passiert...eine Menge würde ich eigentlich sagen....ich fang mal damit an das meine Freundin Linda zu Besuch gekommen ist. EIgentlich sollte das für sie eine Überraschung sein, allerdings hat ihr bester Freund sich zwei Tage vorher verplappert ;) Also wenn ihr Überraschungen plant, weiht so wenig Leute wie möglich ein ;)

Am Pfingsmontag hab ich dann morgens erstmal mit Laura das Auto geholt und dann ging es ab nach Folkstone, da wir mit ihren Eltern gesehen haben, dass dieser Ort scheinbar echt ganz schön ist.

Kirche in Folkstone The Beach Park Lift

Und wir wurden nicht enttäuscht! Niedlich dort, schön am Wasser, tolle Parks, ein witziger "Wasser-lift", lecker Essen und überall standen die Bäume in vollster Blüte. Das war schon schön. Da wir aber noch den ganzen Tag Zeit hatten, bevor wir abends um 22Uhr Linda vom Flughafen abholen mussten, sind wir stundenland im Bluewater Shopping Centre gewesen. 310 Läden, 4 Foodcourts und jeeeeeede Menge Klamotten :D Das hat echt Spaß gemacht...aber das macht es ja immer mit Laura ;)

Später sind wir dann nach Stansted um Linda abzuholen...waren dann auch erst echt spät zu Hause. Also ab ins Bett um am nächsten Morgen nach dem dicken Frükstück und nachdem Linda ausgeschlafen hatte (ich war schon etwa 2 Stunden wach) nach Broadstairs zu fahren, shoppen zu gehen, ein bisschen in den Orten rumzuschlendern :) War einfach ein röstiger Tag.

Broadstairs Beach

Am nächsten Tag hab ich Linda die Stadt gezeigt...konnten nicht so weit weg da ich von 1.30-5Uhr mein CAE Unterricht hatte ;) Danach sind wir in der Stadt essen gegangen (Olive grove)...yummy...aber irgendwie hab ich kaum was runter bekommen. Vielleicht weil wir am nächsten morgen schon suuuper früh runter in die Stadt mussten mit dem Bus nach London. Morgenverkehr also kamen wir erstmal für fast 1,5 Stunden in einen meeeeeeeega Stau bereits 10 km von Canterbury entfernt...gott war das nervig. Demnach hatten wir dann nur noch 3 Stunden in London zusammen also turbo alle touristischen Dinge zeigen, denn Linda war dort noch nie.

vor der Kathedrale Kathedrale London City London Eye

Dann ab zum Bus, sie nach Stansted und ich zurück nach Canterbury. Danach war ich auch echt tot...einfach vom im Bus sitzen und rumlaufen ;)

Nach den paar Tagen hatte ich noch einen ganzen Tag um Wäsche zu waschen, aufzuräumen und meine Sachen für unseren Cornwall Trip zu planen, der am 25.5 morgens um 8 Uhr los ging. Auto holen, alles einladen und dann abmarsch ;) Bei unserem Glück standen wir alle 15-30 Minuten irgendwo im Stau und haben daher 7-8 Stunden bis nach Gorran gebraucht.

Stau

Aber dank geiler Musik im Auto und Sonnenschein hatten wir noch alle super Laune. 

von so weit her?! :D auffie

Sind nach dem einchecken im Hostel dann über die Wiesen ab an den Strand gegangen um den Sonnenuntergang zu sehen. Viele Leute waren am zelten, Janika hatte etwas Angst vor den Kühen ;) Aber sonst war das echt toll da ;)

Kuh müsste man sein

Stranderklommen

Auch das Hostel war super schön und da wir die ganze zeit Privatzimmer hatten war es einfach entspannt und einfach alle Dinge dort im Zimmer verteilen zu können ;) Wir waren schon früh im Bett sodass wir am nächsten Morgen in die Heligan Gardens konnten...waren schon vor Öffnung da also noch ein kaffee trinken und dann bei strahlendem Sonnenschein durch die Gärten. Das war echt traumhaft schön, super viele Touristen (vor allem Deutsche...die sowieso überall waren vor allem auf den Autobahnen rund um London wegen des spekatakulären Fussballspiels: champions league Bayern gegen Dortmund^^). Aber seht es euch selbst an ;)

die drei Nymphen :P

hüpfbeauty

Sleeping Beauty ^^

Wir sind mit dem Auto dann Richtung Penzance, und haben die Aussicht, die Natur und Umgebung genossen. Zum Beispiel waren wir in Kynance Cove...the Lizard. Man sollte nicht meinen, das sowas in England existiert oder?!

Kynance Cove

again

Abends sind wir dann nach St. Ives gefahren zum  Essen gehen, die Stadt ansehen und den Sonnenuntertag zu beobachten. Wie uns schon empfohlen wurde ist St. Ives wirklich ein nettes Fleckchen Erde :) Und nach einem langen "Spaziergang" zurück zum Auto (ja es ist nicht einfach dort einen Parkplatz zu finden) sind wir dann ins Hostel gefahren ;)

  St. Ives Harbour graveyard

Der nächste Tag war der einzige an dem es geregnet hat...also sah igrendwie alles nicht ganz so perfekt aus: surferstrand in newquay war zwar voll aber super kalt, die city war ganz niedlich. Sind dann später noch nach Bude gefahren aber davon waren wir wirklich etwas enttäuscht. Waren bei einem Inder essen...das war noch ganz nett...aber sonst ist das kein Ort an dem man sein muss ;)

Land's End kalter und windiger Strand Suspension Bridge

Hingegen das YHA in Tintagle wo wir nächtigten, war super gemütlich und nett. Der Ausblick, direkt an den Klippen und nur 10 Minuten Fußweg vom Tintagle Castle.

Aussicht windy and sunny

Nachdem wir abends gespielt haben neben den ganzen deutschen und holländischen Schülern der Rudolf Steiner Schule (WALDIS:D) sind wir am nächsten Morgen und nach ein paar getöteten Spinnen, zum Castle gelaufen. Gott sei dank im strahlenden Sonnenschein! War echt traumhaft schön da auch wenn man das Schloß als solches nicht mehr wirklich erkennen kann. Aber das Wasser, der Wind, die Sonne...einfach super schön :)

Tintagle Castle Stunning View

Da wir mit der Besichtigung (da wir mal wieder seeeehr früh dran waren) schon um 11 Uhr fertig waren konnten wir uns auf den Heimweg machen und das war auch gut so. Erst lief alles in time und wir kamen schnell durch. Doch beim letzten Fahrerwechsel und kurz vor London standen wir dann 2 Stunden im Stau...arg das war ein nerviger Abschluss des ganzen aber gut das gehört eben auch dazu^^;)

Stau

Ich hab dann abends noch eben das Auto weggebracht und dann konnte ich einfach nur noch schlafen ;) Am nächsten morgen musste ich schnell Sachen packen, zu meiner CAE mündlichen Vorbereitung und dann ging es auch schon in den Bus nach London und dann nach Stansted!
Überraschung für Timo's Geburtstag...das war schon etwas stressig und ich war soooo aufgeregt. Hatte Angst das sich doch noch jemand verplappert oder meine Notlügen vllt doch nicht so gut sind ;) Doch alles lief nach Plan: Alina hat mich in Weeze abgeholt nach 8 Stunden Bus& Flugreise und dann bin ich aufgeregt und 2 Minuten nach ihr ins Wohnzimmer gegangen wo Timo mit Flo und Alina saß, hab gerufen "happy Birthday"...und was kam zurück: ein geschockter Blick.

Happy Birthday, my Love :-*

Er hat sich gar nicht bewegt und ich dachte nur "Hallo? Stehst du mal auf und freust dich?!" Aber er war so geschockt das er mich erst in den Arm nehmen konnte als ich schon beinahe bei ihm war ;) Die anderen haben sich gefreut und gelacht weil jeder es wusste ;) aber wir beide standen da nur und haben gezittert vor Aufregung: er sagt es war das beste Geschenk, was er JEMANLS zum Geburtstag bekommen hat und er hat wirklich 100% NICHT damit gerechnet <3 Bin happy! :)

Dann hab ich endlich auch mal Flo und seine Freundin kennengelernt und mich gleich super mit beiden verstanden;) War einfach eine perfekte Überraschung! ;) Gott sei dank waren die anderen dann auch müde, denn ich war totmüde von der Reise, dass wir nach 2 Stündchen dann auch ins Bett sind ;)

Am nächten Tag sind wir dann durch Kleve (wegen Feiertag alles geschlossen^^), haben Pommes Spezial gegessen (YUMMY) und sind dann abends wieder nach Uedem um Alina einzusammeln. Dann ging es mit Flo und Alina ins Kino: Hangover 3. Lustiger Film nur leider war es soooo heiß und stickig, dass mir regelrecht schlecht wurde, ich weder Cola noch Popcorn runter bekommen habe und dafür dann 19€ bezahlt habe ;) Aber naja - war ja auch ne Erfahrung wert ;)

Am nächsten Tag musste Timo arbeiten (das fand er gar nicht gut) und ich hab nach einer grausamen Nacht mit wenig schlaf, morgens noch schlafen können. Dann aber ab nach Kleve (auf der falschen Straßenseite nach dem ganzen Gefahre hier:D), bisschen Sachen rumräumen und mit Isi treffen. Dann musste ich schon fast wieder zurück denn wir mussten Angi & Andreas vom Flughafen abholen (die waren auf Mallorca). Die haben sich auch rieisg gefreut mich wieder zu sehen ;) Sind dann essen gefahren (lecker) und dann ging es endlich nach Kleve - in meinem Bett schlafen!!! Zu hause schläft es sich eben noch am Besten! :)

Dann Frühstück bei Heicks, bisschen Bummeln, kurz nach Uedem und dann ging mein Flieger schon wieder nach London. In weeze haben wir noch Gerals Asamoah gesehen ...:P ziemlich witzig...und dann endlich irgendwann um 12Uhr nachts war ich dann wieder auf dem Campus. Kaputt von der Fahrerei und dem warten, aufgeregt sein etc. Hab natürlich Angis Geburtstagsparty verpasst...aber gut ich musste mich leider vorbereiten am Sonntag auf meine mündliche CAE Prüfung am Montag.

Aber am Sonntag hab ich dann erstmal lecker Kuchen mit Janika, Laura, Juliette und Susi gegessen ;) richtig yummy mit Bastongnekoekjes-Boden^^Und abends um 6Uhr ging es dann trotz hammer Wetter mit Laura ins Kino: Compliance. Das war ein verstöhrender Film...nicht wirklich spannend aber da es eine wahre Begebenheit war schon etwas schockierend. Danach aber flott ins Bett damit ich fit für die Prüfung bin^^

Montag morgen um 10Uhr musste ich dann aufgeregt wie nichts gutes zu meiner mündlichen. Gott sei dank war Patricia schon da, konnte mit ihr schonmal Englisch quatschen um mich etwas drauf einzustellen. Denke die Prüfung war ganz ok, nur war die Zeit so kurz, dass man leider nicht alles beenden konnte. Manchmal hätte ich denk ich noch bessere Begriffe verwenden können aber bestanden hab ich sicherlich ;)

Nach der Prüfung war ich einfach nur erleichtert und saß dann mit den Mädels in der Sonne. Abends sind wir dann ins Woodys gegangen - Janika wollte ihr letztes Snakebite trinken. Also haben wir mitgemacht^^

Am nächsten Tag war dann irgendwie ein Futtertag...9Uhr Abschiedsfrühstück mit Janika, Laura, Laura L (sie ist abends zu Besuch aus Finnland gekommen), Nathalie bei Janika. Mussten sie dann um 10.30Uhr verabschiedenen und ich hab natürlich geweint (als einzige) aber sie hatte auch Tränen in den Augen! Man, ich werde sie ganz schön vermissen!!! Aber im August, seh ich sie ja schon wieder :)

Kent Ladies ein letztes Mal zusammen :)

Danach ab nach Hause, wo schon alle anderen wartetend denn Susi's Abschiedsfrühstück mit Pfannkuchen, Apfelstrudel, Rührei, Brot, Melone etc. wartete schon. Das war super lecker und hat Spaß gemacht. Dann um 13.30 Uhr rüber zum Bishopden Court...abschiedsessen von Veera und Francesca..aber dort hab ich schon nicht mehr mit essen können denn das war einfach wirklich zu viel :D

Tag voll Abschiedstränchen und voll mit Essen :D

Mittwoch bin ich dann um 5.30Uhr aufgestanden um Susi zu verabschiedenen...auch da hab ich geweint und sie auch. Sie wird hier fehlen...keine Deutsche mehr, niemand der aufmerksam ist und sieht wenn was nicht stimmt und vor allem keine ORDENTLICHE Person mehr im Haus ;) Aber ich bin mir sicher, dass ich sie (hoffentlich bald) wieder sehe. ich war ja noch nie in Regensburg also den Trip ist es definitiv wert :)

Der tag war wirklich nicht so meiner...bin dann noch mit Laura und Laura in die Stadt um nach einem Karton zu gucken um meine ganzen Jacken und Decken etc. heim zu schicken...nicht so einfach aber hab dann welche gefunden die ich mit einigen Rollen Tesafilm zusammengeklebt habe ;) 11.8kg. Hoffentlich kommt das in einem Stück in Deutschland an :D

:D huuuge Kuckuck

Um die Stimmung noch etwas zu heben hab ich mich später lernend in die Sonne gelegt (im Bikini) und danach noch mit den Lauras gekocht ;) gestern lag ich auch mit Laura in der Sonne und wie ich eben gesehen hab, hab ich sogar einen leichten Sonnenbrand ;) Sollte man hier in England ja nicht denken;) aber das geht^^ Abends war ich dann mit den beiden Lauras und Nathalie bei Wildwood in der Stadt abend essen - quasi das zweite Farewell Dinner für Laura, denn sie ist gestern Abend wieder gefahren! :)

Jetzt sind nur noch Juliette, Laura und Nathalie hier von den Mädels mit denen ich am meißten zu tun habe :) Aber gut es sind auch nur noch 8 Tage bis wir endlich nach Hause bzw nach Brüssel fahren und bis dahin hab ich noch die 6 Stunden Prüfung von CAE, muss Sachen packen, das ganze Haus putzen und jeden Tag schön mit Laura kochen um die Essensreste die wir hier noch haben, zu verwerten :)

Gleich werden wir erstmal auf dem Campus Kinokarten für Moulin Rouge kaufen (ja hab ich schon etwa 6x gesehen und kenne die Musik auswendig aber hab ich noch nie in English gesehen und wenn der hier läuft muss man das ja mal ausnutzen^^). Danach vllt. noch etwas im Garten liegen (wenn es die Sonne zulässt) und dann wird Shepard's Pie gemacht :) hoffentlich wird das was ;)

Ich werde mich dann mal fertig machen und weiterhin für die Prüfung lernen und die Tage zählen! Bald bin ich zurück, Leute! Freu mich!

Lena!

Heligan Garden

Ein Monat im Schnelldurchlauf ;)

Samstag, 18.05.2013

Puh....da hab ich ja wieder viel nachzuholen. Eigentlich schade, dass ich es nicht mehr so regelmäßig schreiben konnte. Das würde dann einfach alles viel frischer sein. Aber gut man kann da jetzt auch nichts mehr dran ändern^^

Wo soll ich nur anfangen ;) Ist alles schon so lange her denn die Zeit vergeht hier einfach sowas von schnell.

Erstmal muss ich über meinen vermeindlich letzten Besuch hier in Canterbury erzählen. Ja mein Schatz war nochmal hier;) Nach genüsslichem Auflauf-Essen mit Nathalie und Laura hab ich um 20.40Uhr den Bus nach London genommen um dort auf ihn zu warten, jedoch hatte er einfach so Pech. Sein Flieger so viel Verspätung, dass er dann auch noch die Busse verpasst hat und dann erst 1,5Stunden später da war. Musste dann am Bahnhof wie so ein Penner warten, bis ich dort um 0 Uhr rausgeschmissen wurde, weil sie geschlossen haben^^

Dann bin ich noch ein bisschen rumgelaufen, hab zwei Griechinnen geholfen den Bus nach Canterbury zu finden (was für ein Zufall, dass sie gerade dahin mussten wo ich ihnen auch mal wirklich helfen konnte;) ). Nach 2 Stunden warten kam er dann endlich in London an und wir konnten mit einer Tageskarte (war ja schon nach 12Uhr) zum Hostel fahren. Das haben wir auch erstmal nicht gefunden, weil das Schild so versteckt in einem Pub war^^

Sexy Brunnen :D

Aber dann haben wir es doch gefunden und ich hatte gott sei dank das Bett oben (von 3 Betten übereinander). Macht mir immer etwas Angst, dass jemand auf mich rauffällt aber wenn ich oben liege kann ich ja höchstens jemanden erdrücken :D Timo war nach ein paar Minuten am Schlafen, sichtlich erschöpft vom Tag aber ich konnte die Nacht so gut wie gar nicht schlafen. War auch einfach doof, nach so langer Zeit sich wieder zu sehen und dann nichtmal kuscheln zu können. Das musste dann die nächsten Tage nachgeholt werden :P

Hyde Park   

Nach dem Frühstück sind wir dann in die Stadt: Camden market (wesentlich langweiliger als ich es in Erinnerung hatte^^), Borough Market (wo Timo mal wieder einen suuuuuper geilen Burger gegessen hat)

Yummy Burger

und nach einem Spaziergang sind wir dann noch bei ZIZZI in der Nähe von der Tower Bridge essen gewesen. Super lecker und echt ein schöner Laden. Man merkt, die haben sich Mühe gemacht um es außergewöhnlich aussehen zu lassen :)

Tower Bridge

Koffer im Hostel holen und dann mit dem Bus zurück nach Canterbury. Habe scheinbar aus Versehen den langen Bus gebucht, der sowieso schon 30 Minten länger brauchte als normal und dann standen wir noch ewig im Stau....4Stunden anstatt 2...waren einfach nur froh um in Canterbury zu sein. So froh, dass ich meine neu gekauften Creepers Heels im Bus vergessen habe. Arg....Auch nach fragen und gucken nicht mehr wieder bekommen...schade 16pounds weg. Sowas ist mir noch nie passiert und wird es auch nicht mehr!

Der Abend konnte nur noch durch kuscheln und schlafen gerettet werden. Einfach hoffen, dass der nächste Tag besser wird^^ Also morgens früh raus, das Auto holen, frühstücken und ein bisschen chillen, denn sie Sonne schien so traumhaft schön. Und jaaaaa erstmal hab ich Timo den Onesie gezeigt den ich für ihn gekauft habe und das Bacardi-Shirt...einfach nur kuhl wie man sieht^^

Onesieeee

Nach dem Einkaufen sind wir dann Mittags mit Nathalie und Laura zu den Klippen in Dover gefahren. Haben gehofft, dass wir den Regen nicht mehr mitbekommen aber leider war es suuuuper bewöklt während wir den Weg gelaufen sind und es hat zwischendurch sogar geregnet. Aber trotzdem war es super die Klippen zu sehen. Im Leuchtturm haben wir dann English Cream Tea getrunken...sehr niedlich da vor allem, weil der Besitzer scheinbar nicht so viel zu tun hatte, denn er hat uns vollgequatscht über die Tapeten und über das Geschirr. Aber irgendwie war das auch niedlich ;)

Jump Cliffs etwas bewölkt...aber schön my dear WIND von der Sonne geküsst :D

Am nächsten Tag sind wir morgens um 10Uhr mit dem Auto und Nathalie und Laura nach Brighton gefahren. Waren uns nich sicher welchene Weg: entweder Langstraße oder Autobahn. Wir haben uns bei dem Sonnernschein für die Landstraße entschieden...sollte etwas länger dauern! Hat es auch nämlich 4 Stunden, aber die Landschaft war super schön. Trotzdem war jeder etwas genervt. Aber gut konnte man auch nichts ändern. Viel schlimmer war, dass scheinbar JEDER Dachte bei dem tollen Wetter nach Brighton zu fahren und daher war es da sooooo unglaublich voll, mussten über 1 Stunde warten um in das Parkhaus rein zu kommen ;) Aber das hatte sich gelohnt.

Tempel Alle im Park


War so schön sonnig da, sind dann n bisschen in der Stadt rumgelaufen, über den Pier, an den Karussels vorbei, durch die kleinen Straßen und haben dann lecker gegessen. Aber scheinbar waren alle Menschen die irgendwie im Dienstleistungssektor arbeiten genervt oder so, denn sie waren alle unverschämt unfreundlich :D Was die Menschen betrifft war es also nicht so ein Erfolg. Aber Laura bekam endlich ihre Federn im Haar. 

PIER <3  Fetter Superman unter Kirschbaum :D

Irgendwann waren wir alle müde vom Warten und rumlaufen also sind wir um 19Uhr schon wieder zurück - diesmal über die Autobahn (2Stunden :D). Gott sei dank, denn wir waren auch echt alle super müde;) Also nur noch das Auto wegbringen, mit dem Bus zurück und dann chillen :)

:-*

Dann war der letzte Tag schon wieder angebrochen....so ein paar Tage mit dem Liebsten gehen immer so schnell um. Vor allem wenn er schon um 13Uhr den Bus nehmen muss....das war ein doofes Gefühl, ihn nach dem Frühstück und mit ein paar meiner Sachen nach Hause schicken zu müssen :( Hab einfach versucht mich danach mit Laura beim lunchen abzulenken und dann einfach nur noch rumzugammeln ;)

Hat scheinbar etwas geholfen :)

Am nächsten Tag ging es dann los: motiviert wie ich war wollte ich wieder mit dem 30day shred workout-programm starten. Nach dem ersten Mal hatte ich am nächsten Tag soooo Muskelkater :D Daher mal kein Sport sondern mit Laura und einer Tages-bus-karte ein bisschen durch Kent fahren.

Erstmal nach Margate...war echt nicht so schön wie gedacht also schnell weiter nach Botany Bay. Dort war es echt super schön und wir hatten auch unglaublich Glück mit dem Wetter. Haben sogar beide einen Sonnenbrand bekommen :D das war nicht wirklich unsere Absicht als wir auf der Terasse saßen und auf unser Sandwich gewartet haben^^ 

yummy Margate Beach Springbrunnen

War aber echt schön da einfach mal ein bisschen rumzulaufen, in den Bus zu steigen wenn man wollte. Danach ging es nach Broadstairs (süßer Ort), nach Ramsgate und Westwood um nach meinen Creepers shoes zu gucken aber scheinbar haben die die nicht gehabt. Also doch online bestellen (habe ich dann auch nach zweimaligem Bestellen bekommen :D ).

Botany Bay I <3 U Laura Hole in the Rock^^

Der Tag war dann doch länger als gedacht, denn am Ende waren wir ganze 12 Stunden unterwegs ;) Unser Tagesticket hat sich also total gelohnt :) 

:-*

Weil wir ja alle etwas bekloppt sind dachten Laura, Nathalie und ich uns wir könnten ja mal grillen mit einem 1pound-Grill von Poundland ;) Erst schien es als würde es nichts werden und es sah auch etwas jämmerlich aus, aber es war lecker. Haben uns aber mehr an Salat und Brot mit Dip& saté soße vollgefuttert :D Hätte auch einfahc nur Baguette mit Dip essen können ;) Jetzt haben wir auf jeden fall noch so einen Grill also müssen wir das wohl nochmal machen :D DAs wird lustig^^

Um das angefutterte wieder abzutrainieren, sind Laura und ich am nächsten Tag für 2 Stunden spazieren gegangen im Wald. Das war echt super schön, denn die Sonne schien und überall blühten die blauen Blumen. Einfach entspannend und wunderschön, weil die Bäume immer grüner und grüner werden :) Das war echt schön...aber mit Laura ist es eben immer witzig und entspannt :) Bin schon froh hier so tolle Freunde gefunden zu haben, und das Gute ist, dass sie nach der zeit heir auch noch immer in meiner Nähe wohnt :)

Nach dem Tag kamen Lauras Eltern und ich war hier alleine am rumgammeln...das war echt ne langweilige Woche und man bekommt Heimweh wenn man auf einmal nichts mehr zu tun hat, keiner mit einem essen kocht oder so. Gott sei dank, hat sie mich gefragt um am 2.5 mit ihr und ihrer Familie (Eltern und Bruder) zusammen "wandern" zu gehen in der Nähe von maidstone. Mir war aber nicht bewusst wie lange wir gehen wollen also war ich voll nicht vorbereitet für einen 3Stunden-Marsch ;) War aber echt lustig und das Wetter war super.

baum Wald :)

Sind danach noch nach Folkstone zum Weatherspoon zum Essen gefahren. Das war lustig weil ihre Eltern das auch so toll fanden, wie meine ;) Scheinbar echt was für die ältere Generation :D Ihre Familie ist auch echt super nett, wie meine Eltern einfach auch sehr an anderen Menschen interessiert. Dann fühlt man sich gleich wohl :)

Creative Quarter Folkstone

Abends bin ich dann noch mit Laura und ihrem Bruder in die Stadt: erst zu Lady Luck auf n Drink und dann CUBAN. War super witzig mal wieder zu tanzen, aber man hat manchen Männern die Verzweiflung angemerkt, dass sie nun endlich ne Frau für die Nacht brauchen :D Lächerlich zu sehen^^War trotzdem ne super witzige Nacht ;)

Als Lauras Eltern wieder zurück sind, sind wir abends noch ins Kino "Side Effect" gucken. Trotz Channing Tatumn und Jude Law in dem Film war er nicht so gut wie erwartet. Hatte irgendwie mehr psychokram erwartet und nicht, dass Channing nach 15 Minuten schon tot is :D Schade^^

Um diese Enttäuschung überwinden zu können haben wir mit Rebecca Pizza bestellt ;) Die machen hier echt fette und fettige Pizzen :D aber lecker^^

Jetzt bin ich doch wirklich schon beim 6 Mai in meiner Erzählung^^ Mittags hab ich den Bus nach London genommen, wo ich Janika nach einem Monat endlich wieder gesehen habe. Ab zum Weatherspoon was essen bevor wir in den Bus nach Cardiff gestiegen sind. So lange im Bus sitzen ist nicht meine liebste Beschäftigung ;) aber gut. Wenigstens ist unser Hostel nur 5 Minuten vom Busbahnhof entfernt gewesen und es war einfach soooo hübsch. Traumhaft romantisch eingerichtet mit so viel Lichterketten, Kerzen und tollen Wandfarben. Sind abends dann aber trotzdem nur noch in unse r16Bett-Dorm (wo nur wir waren die erste Nacht) gegangen und haben gepennt ;)

romantic Hostel

Daher waren wir am nächsten morgen auch schon um 6.45Uhr wach duschen, frühstücken (ja das war auch einbegriffen in den 11 pound pro Nacht^^) und dann sind wir um 8.30Uhr schon auf dem Weg zum Meer/ Bay gewesen. Spazieren gehen an der Bay. Super schönes Wetter schon am Morgen. Das war einfach schön, die Schleusen, Sportgeräte, Dr. Who, The pink hut, Häfen etc. Sind sicher 15-20 km gelaufen und saßen dann Mittags schon wieder in der Sonne zum Essen. War super lecker und entspannend.

Cherry Blossom Sit-ups schönes Haus :D Sunshine in the morning :)Millenium Building  Art Norwegian Church and Janika Push The Pink Hut Art Sunny

Danach wieder ab in die Stadt, da noch rumlaufen, souvenieers kaufen, die Sonne genießen und einfach eine schöne Zeit haben :) Abends haben wir dann in unserem Hostel noch einen Amerikaner - Justin - kennengelernt. Endlich mal ein normaler, netter Amerikaner der sozial nich so seltsam war, wie die meißten die wir bishier her kennengelernt haben. janika und er haben Alkohol und ich eine geile heiße Nutella-Schokolade mit Marshmallows, Sahne und Schoko-Flake getrunken :D Sooo yummy^^

Flowers Hot Choci

Am nächsten Morgen sind wir im National Museum of History gewesen, haben noch ein bisschen die Stadt unsicher gemacht und waren im Peppermint Restaurant essen. Das war super günstig und voll lecker, obwohl Janikas "Sandwich" für mich noch immer kein Sandwich war, denn es war Brot mit Käse, Salami, Chorizio, Beef, noch mehr Käse und dann das alles in einer Soße. Interessant und stopfend auf jeden Fall^^

Sandwich?! :D vegetarisches Kebab^^

In der letzten Minute begann es dann doch tatsächlich noch zu regnen also waren wir - zumindest meine Schuhe - klitschnass als wir in den Bus gesteiegen sind. Fast 4 Stunden nach London, dann da kurz warten und dann nochmal 2 Stunden und dann endlich zurück. Waren dann auch einfach nur happy liegen zu können, denn unsere Hintern taten vom ganzen Sitzen schon ganz schön weh :D

Jetzt wo alle wieder da waren haben wir uns alle schon ewig gefreut, denn es sollte eine 90s Party im Venue statt finden. Susi, laura und ich waren am begeistertsten und haben selbst in der Stadt sachen gekauft für dieses Event und uns Tagelang mit 90sMusic in Stimmung gebracht. Schon krass zu sehen, was man doch noch alles so an Songtexten behalten hat, denn die Musik ist einfach die Beste! ;) Leider war - wie so oft im Venue - die Musik so gar nicht 90s...also sind wir nach oben in THE ATTIC gegangen. Dort war wirklich niemand und es endete auch damit, dass Susi und ich einfach stundenlang da oben alleine getanzt haben, weil die Musik viel besser war ;) Auch schön einfach mal für sich zu tanzen - macht mir ihr auch einfach so SPaß da kann man richtig abspacken :D:D

Preparation yihaaa bow dance smileee POSING :D ^^

Da ich so viel Haarspray im Haar hatte war es am nächsten Tag gar nicht so einfach wieder raus zu bekommen...also 3x Haare waschen und Spühlung rein ;) Dann gehts^^

Am Montag den 13 habe ich dann mit Janika und Laura meinen Geburtstagskuchen gemacht: Erdbeer-Philadelphia-Torte :) Super schick und lecker geworden ;)

TARTE

So konnte ich dann abends auch entspannt mit Laura und Susi (sie ist auch spontan noch mitgekommen) ins Gulbenkian gehen - endlich AVATAR in 3D sehen^^Ich dachte immer, dass ich die einzige Person wäre, die den nie in 3D gesehen hat aber scheinbar ist das nicht der Fall gewesen. War einfach toll den wieder zu sehen - Bester Film! ;)

Um 23.20Uhr war der FIlm dann vorbei, wollten noch was trinken gehen aber irgendwie war am Montag abend alles zu bis auf die Bibliothek. Also bin ich mit Laura nach hause noch einen Tee trinken, bis 12 warten, gedrückt werden und dann schön schlafen ;) Das war ein schöner Start in meinen 23. Geburtstag :)

Birthday Girl

Am nächsten morgen habe ich als erstes mit Mama geskypt. Das war super schön...so früh morgens die beste Mum zu hören und zu sehen :) Da hat man sich schon etwas mehr zu Haus gefühlt ;) Danach war es aber ein ganz normaler langweiliger Tag erstmal...Früshtück, chillen, Duschen, anziehen, mittags kamen Laura, Janika und meine Mitbewohner zum Kuchen essen. Danach noch n bissl chillen und dann um 17Uhr bin ich mit Janika in die Stadt - ab Essen gehen. Olive Grove :)

happa :-*

War allerdings etwas enttäuscht denn scheinbar ist es nicht überall normal dem Geburtstagskind zu gratulieren oder sie in den Arm zu nehmen...das hat mich echt ziemlich verletzt zwischendurch. Dachte man ist hier befreundet ...naja war dann aber trotzdem noch lustig und nett und das Essen war super :) Und die wichtigstens Menschen haben mich umarmt und an mich gedacht :) Und ich hab auch süße Geschenke bekommen ....

PRESENTS

Von meinen Eltern die versprochene Französische Salami...allerdings wirklich 5 kg,sodass ich erstmal etwas verteilen musste auf meine Lieben ;) Aber auch eine süße Karte, die mich mal wieder zu Tränen gerührt hat ;) Dann noch eine suuuuper geile Kette von meinem Mitbewohnern (also auf jeden fall von Juliette und Susi). Wie Juliette schon sagte , die hätte ich nie gekauft aber nicht weil ich sie nich schön finde sondern weil ich da einfach kein geld für ausgeben würde und das sind die besten geschenke :) Sie wollten einfach eine besondere Kette kaufen und die ist echt super schön geworden:) Werde ich auf jeden Fall tragen !

Kette

Janika hat mir, süß wie sie ist, aus Finnland eine Tasse von den Mumins mitgebracht. So niedlich...in rosa wo sich zwei immer im Arm halten! Das ist so süß, denn so werde ich immer an sie denken beim Kaffee trinken morgens und dann noch das Motiv....sie ist eine tolle Freundin! Ich weiß jetzt schon das ich sie schrecklich vermissen werde. Vor allem nach August, nachdem Laura und ich da waren...das wird krass...noch nicht drüber nachdenken! ;)

Mumins

Joy, meine neue chinesische Mitbewohnerin, konnte leider nicht mit aber hat mir eine Karte geschrieben und mir so einen tollen chinesischen Schlüsselanhänger geschenkt :) Sehr niedlich! Das hätte ich am wenigstens erwartet:)

joy

Und Anna-Fee, Laura und Nathalie haben mir zusammen ein Rezeptbuch geschenkt...super geile Idee, denn ich steh ja auf kochen. Und das ist zum selber reinschreiben bzw Fotos reinkleben. Normalerweise bin ich da immer zu faul zu, aber da wir hier immer so schön zusammen gehkocht haben habe ich jetzt immer mit post-its reingeklebt welche Rezepte ich von wem haben will und jetzt darf jeder die Rezepte dort eintragen :) Dann kann ich die immer kochen und sie werden mich immer an die netten Leute hier erinnern ;)

Ja...und jetzt hatte ich gestern mein letztes Examen von der Uni...war so lala. Ich weiß nicht wusste sehr viel aber hatte irgendwie das Gefühl ich habe die Frage nicht so richtig beantwortet. Aber naja...jetzt hoffe ich einfach, dass ich bestanden habe :) Dann bin ich durch mit dem kram ^^ Jetzt geht's zwar wieder los mit Camebridge Classes, und da ich scheinbar die einzige von CAE bin muss ich jetzt proficiency Übungen machen. Aber gut das wird schon irgendwie ;)

Nur noch 28 Tage dann bin ich endlich wieder zu Hause und bis dahin muss ich noch viel lernen, Forlkstone sehen, fahren nach Cornwall etc. Hoffentlich fahren wir noch irgendwo anders hin...aber das denke ich sicher! :) Und dann geht's heim!

Da freue ich mich sehr drauf...sicher werden die letzten 15 Tage im Juni nochmal richtig krass lang ;) vor allem weil ich lernen muss etc. Aber gut^^Das wird schon!

Danke für's Lesen und eure lieben Glückwünsche! Ich denk an Euch!

Eure Lena! :)

23 Years

The Lake District, Manchester, Blackpool und Liverpool mit den Mädels

Mittwoch, 17.04.2013

Ganz frische Erinnerung von 10 Tagen unterwegs sein mit den Mädels! :)

Samstag (6.4) morgens um 5Uhr kam das Taxi, vollgepackt ab zum Bahnhof. Dann erstmal mit dem Schnellzug nach London, dann nach Manchester,

Manchester

Oxenholme. Da mussten wir erstmal eine Stunde auf den Zug nach Windermere warten, aber das war gar kein Problem denn das Wetter war sooo traumhaft schön. Am Rande des Lake Districts und schon ist das Wetter viiiiel besser! Großartig.

Oxenholme Station

Vom Bahnhof sind wir dann erstmal zum Hostel gelaufen mit Sack und Pack...allerdings war das Hostel doch etwas weiter weg als erwartet also dauert das auch etwa 45 Minuten... und dann noch den Berg ganz hoch. Hat sich aber gelohnt, denn das Hostel hatte eine grandiose Aussicht auf Wiesen, Schafe und den See (Windermere). Die Zimmer waren auch super, vorallem das Familienzimmer von Anna-Fee, Laura und mir...5 Betten (hätten wir das gewusst hätten Sarah und Janika da auch noch schlafen können^^), Waschbecken, neben dem tollen Bad und mit toller Aussicht in den Garten!

Nachdem wir so Tütensuppen gegessen hatten war es dann Zeit für den ersten Walk – also andere Schuhe an und los zu einem Aussichtspunkt. Der Walk war am Ende etwa 16km lang über Wiesen, an Schafen vorbei, über Mauern, Hügel, über Flüsse und das die ganze Zeit bei strahlendem Sonnenschein. Das ist echt super im Lake District, überall sind ausgeschilderte Wanderwege und die führen einen meistens über private Schafweiden...das ist toll so zwischen den Tieren über Stock und Stein zu laufen. Und nach 50m hat man immer wieder einen tollen und anderen Blick...das ist echt für jeden etwas. Man muss also nichtmal der tollste Wanderfreund sein um dort tolle Aussichten zu haben oder so. Daher sind dort auch einfach super viele Menschen, Familien mit echt kleinen Kindern, ältere Menschen, Omas....tolle Vielfalt ^^

Windermere Aussicht vom Hostel up-up-up the hill Walk Nr. 1 Berg erklommen

Auf dem Rückweg kamen wir dann wieder in Windermere raus, waren dann im Pub essen, wo uns beinahe so ein Schäferhund angefallen hat. Der Lake District ist glaube ich einer der hunderfreundlichsten Orte die ich jemals gesehen habe...überall erlaubt und wenn man sie dann unter Kontrolle hätte wäre das ja auch alles gar kein Problem. Aber der Hund rannte quasi mit Frauchen an der Leine die Treppe runter...alle gar keine Kontrolle und das war dann schon erschreckend^^Aber gut:P wir haben es überlebt^^Danach waren wir aber schon etwas müde also früh ins Bett (wie jeden Tag auf dem Trip eigentlich^^) denn am nächsten Tag ging es dann auf einen Bus-Cruise.

10-18Uhr mit dem Bus unterwegs...ich hatte zwar gegooglt wo es hin geht aber wir wussten ja nicht, dass wir so viel Glück mit dem Wetter haben würden und auch nicht das auch eine Bootstour mit im Preis ist. Das war wirklich super auch der Busfahrer hat so viel interessante Dinge erzählt. Man hat wirklich gemerkt, dass er Ahnung von der Region hat und sehr enthusiastisch über die gesamte Region ist. Sind erstmal ein bisschen an den Seen lang gefahren und haben dann zwischendurch mal gehalten...super Einblick in die gesamte Region bekommen durch die Busfahrt da konnte man schonmal sehen, wo man gerne nochmal hin möchte. Haben zB am Derwentwater gehalten...in Keswick um eine Boottour zu machen für etwa 30 Minuten um den See. Das war suuuuper schön sonnig und toll überall Menschen wandern zu sehen. Auf jedem Berg hat man Gestalten rumwandern sehen, aber das ist auch kein Wunder bei dem Traumwetter. Kann mir vorstellen, dass es im Sommer noch voller dort ist aber auch weniger ansprechend weil es dann sicher zu warm und voll ist. Also ist das die perfekte Zeit gewesen um dort hinzufahren! :)

auf gehts Derwenter Water Gezellig

Der Busfahrer hat uns dann beim Steg abgeholt und auf einen Berg gefahren, an tollen Steinbrücken und Feldern vorbei zum Surprise View. Das ist wirklich eine Überraschung da man erst wenn man etwa 5m vom Abgrund entfernt ist, sehen kann was die Aussicht ist. Aber seht selbst!

Da sind sie alle Stunning View

Danach ging es dann nach Keswick in die Stadt – Lunchpause. Super lecker Sandwich gegessen, tolle kleine Stadt mit süßer Fußgängerzone und tollen Läden. Vor allem für Laura^^

Laura in the Lakes Giraffe

Haben dann noch öfter gehalten in Buttermere, Borrowdale, an der Honister Slate mine von wo aus auch die Via Ferrata ging (Über Berge klettern – haben wegen meine Höhenangst aber nur Anna-Fee und Laura gemacht^^), Ullswater (Steine springen lassen auf dem Wasser)... das war einfach eine tolle Tour :)Waren abends dann auch echt super müde – mal wieder^^ Also haben wir uns von Janika und Sarah verabschiedet, denn die sind dann am Montag  schon nach Manchester und wir tiefer in den Lake District hinein.

waterfall Enjoying on top of a mountain

Am nächsten morgen ging es dann mit dem Bus nach Grasmere (wollten eigentlich laufen aber Anna-Fee und ich hatten beide einen Koffer und damit über Stock und Stein zu wandern ist nicht so praktisch). Also im Hostel einchecken....und was für eine Überraschung...das Hostel lag hoch auf einem Berg mal wieder :D Da wir noch nicht einchecken konnten haben wir einfach die Sachen abgegeben und sind dann los marschiert wollten nämlich dann nach Ambleside laufen (Richtung Windermere)...das war eine super Strecke wieder über Wiesen, vorbei an riesen umgekippten Bäumen, immer wieder tolle Ausblicke.

Ich hab mich echt in die Region verliebt...toll um abzuschalten, einfach die Natur zu genießen und eine schöne Zeit zu haben! :) In Ambleside angekommen haben wir erstmal einen Kakao getrunken, ein bisschen rumgebummelt, was gegessen und sind dann wieder zurück.

The Giggling Goose Cafe

Diesmal aber einen anderen Weg der uns über tolle Steine im Fluss geführt hat, über Brücken und an rieeesen Höhlen vorbei.

CAVE

Das ist schon beeindruckend...man kann einfach alles zu Fuß erreichen und dann steht man einfach mitten in einer riesen Höhle. Alle haben schöne Fotos davon und hatten Spaß drinnen und ich bin natürlich die einzige, die mit ihren Sportschuhen in die Pfütze latscht und dann den ganzen Rückweg einen nassen Fuß hatte ...:D aber nicht so schlimm denn der Weg war traumhaft schön. Die ganzen Reflexionen auf dem Wasser, die Bäume komplett mit Moos bewachsen...das hat so etwas idyllisches und verschlafenes....traumhaft. Hatte oft das Gefühl als würde „Snow White and the Huntsman“ dort gedreht worden sein...;) Aber wahrscheinlich ist das nicht der Fall.


Zurück in Grasmere haben wir da erstmal was gegessen und sind dann ins Hostel. Dann haben wir unser Zimmer gesehen...oha einfach nur Matratzen und das Bad war auch suuuuper kalt, die Spülung funktionierte wie sooft in England nicht sonderlich gut und dann hatten wir noch zwei schnarchende Franzosen bei uns im Zimmer :D Herrlich^^

Nächsten morgen gab es dann Porridge und dann sind wir in Grasmere ein bisschen rumgewandert. Hatten dann den tollen hiking-plan um zum Easedale Tarn zu laufen...das war ganz schön steil aber führte uns an einem tollen Wasserfall vorbei zu einem See in den Bergen... Hat relativ lange gedauert um dort oben anzukommen aber das lag auch dran, dass wir sooft gehalten haben um Fotos zu machen! Alle paar Meter sieht es einfach anders aus und toll da muss man Fotos machen, auch wenn es auf den Bildern niemals so toll aussieht wie es in echt war! Aber das macht nichts, denn wir wissen ja wie toll es war:) Abends haben wir dann im Hostel im TV Zimmer neben dem Kamin gesessen und einfach gechillt und ferngesehen. Das war auch mal chillig.

waterfall Anna-Fee Jump

Am nächsten Tag war dann der Tag gekommen an dem Anna-Fee und Laura die Via Ferrata machen wollten. Ich wusste aber, dass mir das zu hoch sein würde also hab ich denen meinen Koffer mitgegeben, bin ne Stunde in Keswick gewegen und dann zum Wildlife Park gefahren. Hatte mir was größeres vorgestellt als es war aber für 9pounds Eintritt kann es ja auch nich so fett sein. War aber auch mal interessant einfach alleine umher zu laufen, die ganzen Familien im Park, die ganzen Tiere....so niedliche Affen und die Raubvogel Show war schon toll. Süße Eulen und Adler etc. Schon krass.

Meerkat lemurs

Und von da aus bin ich dann nochmal nach Keswick da ein bisschen am Wasser entspannen, durch die Stadt laufen, das erste mal alleine im Pub gesessen und gegessen. Ich dachte, dass es total komisch wird und ich mich unwohl und beobachtet fühl  war aber einfach entspannend. Danach wollte ich dann den letzten Bus nach Borrowdale zu unserem Hostel nehmen, da aber nichts wirklich Borrowdale hieß bin ich scheinbar zu weit gefahren und musste dann auch den letzten Bus warten. Gott sei dank wusste der Busfahrer wo das Hostel ist, denn das war wirklich 5 miles vom eigentlich Ort entfernt und ich hatte einfach nur gehofft, das Laura und Anna-Fee das gefunden hatten, sie sollte nämlich schon einchecken. Da ich nichts von denen gehört hatte, dachte ich alles ist gut. Aber dann kam ich in diesem wunderschönen, riesigen Hostel an und keiner war da. War erstmal voll schockiert und das Problem ist, dass es dort auch beinah kein Empfang gibt weshalb man auch niemanden erreicht hat bzw ich keine SMS bekommen habe. Gott sei dank wurden sie scheinbar mitgenommen und haben es dann auch gefunden 30Minuten nachdem ich dort war. Gott sei dank. Haben dann im Hostel gegessen, ich hab noch eben den Wasserfall begutachtet, die Bilder von deren Klettertour angesehen....was bin ich froh, dass ich nicht mitgegangen bin. Das wäre nämlich wirklich zu hoch gewesen :D Aber die beiden Mädels hatten Spaß das hat mich gefreut:)

Morgens sind wir wegen des schlechten Wetters (erstmals) dann doch schon früher zurück nach Grasmere gefahren und haben unsere Sachen da abgestellt. Wollten eigentlich einen Walk machen aber das wäre bei dem Wetter nicht gut geworden. Also ab in den Bus...haben eine Steam-Railway gesehen.

Steam Railway

Aber die Fahrt war viel zu teuer und so spektakulär sah es nun wirklich nicht aus. Also mit dem nächsten Bus einfach durch die Gegend gefahren um etwas von der Landschaft zu sehen und da wir eh ne Tageskarte hatten konnten wir auch den ganzen Tag im Bus sitzen bei dem Regen^^ Sind dann kurz in Kendal ausgestiegen aber das war wirklich nich so schön und wir waren relativ müde, also zurück nach Grasmere. TV gucken, was spielen und der ganzen Schulklasse da zugucken beim Scrabble spielen...:) Auch schön, dass die so nen Wandertrip machen, die waren auch echt nett obwohl die alle so etwa 16 waren also eigentlich nicht das Alter in dem man nett zu anderen ist^^Aber das war ok:)

Dieses mal hatten wir noch 4 andere in unserem Zimmer...alles Backpacker die leider voll nach Alk gerochen haben....war nicht so lecker aber wenigstens haben die nicht geschnarcht :D Das war dann auch wieder unsere letzte Nacht im Lake District...tolle Region aber irgendwann auch genug vor allem weil alles relativ teuer ist, und man wenn man nicht mehr wandern mag auch nicht viel andere günstige Dinge machen kann. Also morgens um 10Uhr dann mal weiter nach Manchester.

Dort sind wir nach dem einchecken dann erstmal ein bisschen durch die Stadt gelaufen auf der Suche nach schönen Gebäuden oder Gärten, aber ich persönlich finde Manchester jetzt nich so toll. Haben dann irgendwann PRINTWORKS gefunden und das war irgendwie das einzige schöne Gebäude dort (keine Fotos erlaubt aus Angst vor Terroranschlägen :-/ )...dort haben wir dann auch das Hard Rock Café gefunden, wo ich so gerne hin wollte und ein Kino. Also sind wir im Café essen gegangen (yummy Burger) und danach dann in „OZ the great and powerful 3D“. Ganz guter Film aber nicht so perfekt wie ich es erhofft hatte ^^Aber jetzt hab ich ihn wenigstens gesehen :)

Samstag sind Anna-Fee, Laura und ich dann nach Blackpool gefahren. Hab mich so drauf gefreut aber irgendwie bin ich etwas enttäuscht. Anfangs war wenigstens das Wetter noch super schön, aber es wurde dann immer dunkler...dann läuft man von Casino zu Casino und sieht unendlich viele Familien die ihre Kinder an die Spielautomaten setzen...bin ich froh, dass wir das in Deutschland nicht haben! Pervers.

crazy Märchenkutsche

Sind dann einfach mal an der Promenade langgelaufen an den ganzen Karussells auf den Stegen entlang, haben was gegessen und haben dann gechillt. Man hat dort einfach schon gemerkt das es irgendwann reicht mit rumreisen, immer zusammen zu hängen. Haben dann Britain got talent geguckt bevor wir kurz raus sind um die Lichter zu bestaunen. Leider gab es nicht so viel zu bestaunen, da scheinbar alle Lichter nur zwischen September und Dezember an sind...schade...also wieder heim, TV gucken und chillen. Ach und Laura und ich habe zusammen unter einer Decken in einem Bett geschlafen :D Das ist schon komisch...haben auch beide nicht sonderlich gut geschlafen vor allem weil  um 3Uhr plötzlich der TV automatisch an ging :D SCHOCK....

Um 10Uhr ist Anna-Fee dann wieder zurück nach Manchester, da unser Bus schon voll war. Also hatten wir noch 2 Stunden in Blackpool in denen wir shoppen waren. Das ist wirklich immer so, wenn man nichts sucht und keine Zeit hat findet man die tollsten Sachen (Schuhe, Tasche, Jacke etc) :P Danach dann ab nach Manchester aber diesmal ein anderes Hostel....Super Hostel im Northern Quarter (stylisch und viel Kunst). Das Hostel ist suuuuper schön, groß, sauber, Kaffee/Kakao/Tee/Toast/Frühstück im Preis also echt super:) Da konnte man es echt aushalten. Sind dann den Tag noch ein bisschen im Quarter rumgelaufen....Afflecks war super (Vintage Markt), dann die ganzen Graffitis J echt toll. Aber das ist meiner Meinung auch der einzige schöne Teil in Manchester – zumindest von dem was wir so gesehen haben^^

Lomo-Wall afflecks

Abends haben wir uns dann etwas hübsch gemacht, denn wir hatten um 20Uhr eine Reservierung im „Cloud 23“ – eine Bar im höchsten Gebäude in Manchester. Ganz schick, aber auch teuer. Also man kann eine Cola für 1,80 kaufen aber auch Sekt für 700 Pfund. Also schon krass. Ich hab dann mal einen Cocktail für 8 und eine heiße, weiße Schokolade für 5 Pfund gekauft. Sehr lecker^^ Das war also unser letzter gemeinsamer Abend dieser Tour. Am Montag haben wir noch zusammen gefrühstückt und dann ging es für Laura und mich nach Liverpool und Anna-Fee ist geblieben, weil sie abends von Manchester aus nach Hause geflogen ist.

Cloud 23

Laura und ich haben Liverpool sehr genossen, waren echt positiv überrascht. Sonnenschein, tolle Stadt, gaaaanz viel Sachen von den Beatles, ein Shopping Paradies.

Liverpool 1 The Beatles Shop

Ich war da beim Friseur – keine Gute Idee, denn sie hat mir wieder 2 Monate Haare wachsen lassen eingebrockt aber gut kann man nichts mehr machen. Laura hat spontan entschieden sich Ohrlöcher schießen zu lassen...sehr hübsch :) Sonst sind wir ein bisschen umherflaniert, geshoppt, gegessen und einfach die Zeit genossen.

Um 20Uhr ging dann unser Zug nach Canterbury und nach 2x umsteigen und einer Taxifahrt waren wir dann endlich wieder am Campus. Man ist nach 10 Tagen dann doch schon mal wieder froh, einfach in seinem Bett zu liegen, eine normale Dusche zu haben und auch mal wieder alleine zu sein.  

Und trotzdem war das ein toller Trip, vor allem weil man viel über Beziehungen und sich selber lernt. Das ist toll.

Also ich hatte eine tolle Zeit mit den Mädels! Jetzt ist es hier allerdings sehr leer auf dem Campus, bin also froh, dass ich mich gleich mit Timo in London treffe und ihn dann erstmal bis Sonntag hier bei mir habe!!! :)

Nächster Blog lässt diesmal nicht so lange auf sich warten – versprochen!

Ganz liebe Grüße von eurer Lena :-*

Stone Circle

Parents visiting, Easter Holidays in Mallorca...

Freitag, 05.04.2013

Jetzt hab ich aber wirklich einiges nachzuholen. Die letzten 3 Wochen waren einfach so vollgeproppt mit Besuchen, unterwegs sein und Erlebnissen, dass ich einfach nicht geschafft habe meinen Blog zu schreiben. Also wird dieser wohl mal wieder etwas länger :P Also viel Spaß beim Lesen.

Dann starte ich mal mit dem kurzen Besuch meiner Eltern vom 23.-27. März.

Morgens hab ich erstmal mit Janika das Auto abgeholt und eigentlich wollten wir dann mit Nathalie und Laura zusammen endlich mal zu den Klippen in Dover aber natürlich – wie das Schicksal es so wollte – Schnee! Kein gutes Wetter um zu den Klippen zu fahren also musste ein Plan B her...und welchen Plan B haben Mädels bei schlechtem Wetter?! Genau, shopping!Also zur Shopping Mall (Primark etc. unsicher machen). Danach sind wir dann nach Faversham gefahren den Schlüssel für das Appartement für meine Eltern abholen...echt schön ruhig gelegen da oben auf dem Berglein.

für jeden was dabei :D :-*

Damit wir pünktlich um 18.45Uhr in Stansted sind, mussten Janika und ich dann los sind noch eben in der anderen Shopping Mall in Bluewater gestoppt...wow ist echt ein mega Ding. Perfekt für einen verregneten Tag. Also Sushi essen und los.

Sushiiii 

Da wir leider nach dem Tanken einmal falsch abgebogen sind mussten wir zwei mal durch so eine Maut-Straße aber danke unser freundlichen Art mussten wir nur 1x zahlen :P Sich doof stellen hilft scheinbar manchmal wirklich^^ Gerade noch pünktlich am Flughafen angekommen um meine Eltern abzuholen. Dann im Schnee wieder 1,5 Stunden zurück: Janika wegbringen und dann mit meinen Eltern in Faversham schlafen. Mum & Dad hatten schon etwas Angst so bei Schnee auf der linken Fahrbahn^^Aber wir haben es überlegt^^

Gut vorbereitet wie ich ja gerne mal bin, hatte ich schon alles eingekauft was man so brauchen könnte und hab dann am Sonntag erstmals ein full English breakfast selber gemacht...man, man, man, die ganzen Kalorien zuzubereiten dauert ganz schön ;)

Full English Breakfast

War aber lecker und voll waren wir danach auch! :) Also ab nach Canterbury...erstmal mein Zimmer/ Haus zeigen und dann n bisschen in der City rumbummeln. Good Morning Canterbury Aussicht Canterbury City 

Farmers Market, City Wall, Aussichtspunkt, Mocha trinken (jaaaa das fanden sie seeehr lecker^^). Abendessen im Origin’s...yummy Spare Ribs für Mum & Dad. Und danach dann mit Laura zusammen ins Gulbenkian: Life of Pi 3D! Der Film war super und Mama und Papa fanden auch super – gott sei dank war der nicht ZU viel 3D :P Schöner Abschluss für den ersten richtigen Tag hier.

Montag morgen mit dem Auto nach Bluewater (free parking). Dann von da aus mit dem Bus und Zug weiter nach London. Da haben wir uns dann am Borough Market mit Jane getroffen. Das war toll sie mal wieder zu sehen und man hat Mum angesehen, wie sie sich gefreut hat. Sie haben mich und Papi total ignoriert weil sie so vertieft waren in ihre Gespräche...niedlich. Zwischendurch mussten wir immer mal irgendwo rein Kaffee trinken oder Suppe essen, denn es waren wirklich die kältesten Tage hier in England bisher. Ich konnte zwischenzeitlich nichtmal mehr meine Zehen spühren....schon erschreckend. Sind dann einige Zeit durch die Gegend gelaufen, alle wichtigen Sachen ansehen und dann abends mit dem Zug zurück nach Bluewater und dann von da aus mit dem Auto nach Leigh-on-Sea. Mama und Papa wollten gerne Jane’s Haus sehen und sie hatte lecker vegetarische Lasagne für uns gemacht und dann Banoffee-Pie als Dessert. Sehr lecker nur ihr schlecht erzogener Hund nervte etwas^^

Bang :) Big Ben <3 M&M Shop Piccadilly

Dienstag war dann ein etwas mehr durchgeplanter Tag. Erstmal nach Whitstable, ein bisschen rumschlendern und dann in den meeeega Weaterspoon. Krass was sieht der anders aus als hier in Canterbury. Meine Eltern waren begeistert, auch von den ausgewiesenen Kalorien beim Essen. Das hatten sie nicht erwartet, und trotzdem hält es niemanden davon ab unfassbar viele Kalorien reinzuschaufeln ....:P Uns auch nicht :D

Whitstable Harbour Relaxing Fish & Chips

Nach der vollen Mahlzeit ging es dann auf den Campus...kleine Führung und dann im Gulbenkian sitzen bis Laura kam. Haben uns um 16Uhr mit unser Dozentin aus Nijmegen getroffen, weil sie scheinbar in der Nähe war. Unerwarteter weise war es super nett. Einfach n bisschen plaudern über die Erfahrung hier. Mum und Dad sind dann schonmal in die Stadt gelaufen und haben scheinbar auch wirklich den richtigen Weg gefunden^^sehr gut. Laura hat dann noch mit mir zusammen gewartet bis ich um 6.39-7Uhr mir Patrizia meine mündliche Mock-Exam für mein Camebridge Certificate hatte. Lief alles super also ab in die Stadt mit Mum & Dad essen gehen bei einem Marrokaner. Super lecker aber danach waren wir auch echt voll und müde ;)

Mittwoch, schon wieder der letzte Tag und für Mama und Papa gings nach Hause. Aber erstmal lecker frühstücken, Auto wegbringen und dann mit dem Bus nach London und dann nach Stansted. Sind beinahe zu spät gekommen aber gott sei dank haben wir es dann doch noch geschafft ;) Krass, wie voll es am Flughafen war. Man konnte sehen das Osterferien waren und alle irgendwie in die Sonne wollten. Mein Flieger nach Mallorca ging um 18Uhr und der von Mama und Papa um 18.05Uhr. Perfekt geplant.

Nach 2,5 Stunden fliegen nach Palma de Mallorca bin ich im warmen Spanien angekommen. Marthe hat mich am Flughafen abgeholt und dann sind wir erstmal in der Stadt was essen gegangen. Das ist das tolle an Spanien...man kommt super spät an und kann um 23.30Uhr noch in ein Restaurant gehen und etwas zu Essen bekommen und um einen herum sitzen noch Spanier mit ihren vollen Grilltellern :)

YUMMY :D

Großartig und suuuuper lecker. Danach sind wir auf dem Weg zu dem Appartment, wo mein Schwesterchen schon seit über einer Woche wohnte, an einem Oster Umzug vorbei gekommen. Das ist echt atemberaubend...das beeindruckt mich echt. Die ganzen Menschen, spielen Musik abends bis um 3 Uhr morgens, laufen durch die Straßen, barfuß und tragen Altäre...Semana Santa! Echt ein Osterurlaub in Palma wert :)

Semana Santa crazy

Am nächsten morgen ging es dann schnell raus in die Sonne...ohhh ja endlich Sonne. Die ganzen Tage, die ich da war waren immer so 18-22°C einfach perfekt. Habe am ersten Tag sogar einen leichten Sonnenbrand bekommen...:P und das einfach nur durchs in der Sonne spazieren gehen, die Luft und das Meer genießen und in Cafés sitzen. Traumhaft schön. Und abends an Gründonnerstag ist der größte Umzug von diesen Prozessionen. Ich stand etwa 3,5 Stunden am Rand und habe die verschiedenen Brüderschaften – die zugegebenerweise aussehen wie vom Ku-Klux-Klan  - vorbei laufen sehen und danach ging es noch mindestens 3-4 Stunden so weiter. Das ist schon krass...sooo viele Menschen, auch super viele Familie die zusehen. Leute mit riesen Ketten an den Füßen, Kerzen tragend um Buße zu tun....echt interessant und schön, dass man sowas abends um 22Uhr (-3Uhr morgens) bestaunen kann. :)

My best friend and Sunshine Mampf mampf die Ensaimada^^ Ausblick von La Seu

Am nächsten Tag ging es dann mit dem Auto ab in den Norden nach Port de Pollenca und Alcudia. Suuuuper perfekter Tag. Strahlender Sonnenschein, blauer Himmel, Strand, klares Wasser und gute Laune! Da kann es einem doch nur gut gehen!!! :) Mussten uns sogar neue Flip-Flops holen, weil es so viel wärmer war als erwartet. Danach sind wir noch kurz nach Alcudia...aber irgendwie war es dort anders als vor 2 Jahren denn diesmal was es nicht so schön. Aber vllt. Lag es auch an den Wolken die aufkamen...also musste ein meeeeega Tortenstück dran glauben und der nette Kellner servierte mir das Stück auch noch mit den Worten „Ein Kaffee für die Dame und für sie 2000 Kalorien“ :D Ja danke^^ Danach dann mal wieder nach Palma...Parkplatz finden, eben zu Hause umziehen und dann haben wir uns mit Timo’s Eltern und Sis vor LA SEU getroffen...jaaa was für ein Zufall. Alle gleichzeitig in Plama, bisauf Timo. Bisschen doof, dass er nicht dabei war aber er kommt ja heute Abend! :) Saßen dann zusammen im spanischen Restaurant und haben etwas gequatscht.

Port de Pollenca Genau so haben wir uns gefühlt :) :-*

Dann noch einen ganzen Tag zum shoppen, essen, Sonne genießen bevor der letzte Tag angebrochen ist. Morgens sind wir dann zur Ostermesse in der La Seu gegangen. Das war echt schön, obwohl ich ja normalerweise echt nicht in kirchlichen Dingen interessiert bin. Aber verstanden haben wir ja eh nichts, da wir kein Catalans sprechen :-D Danach dann frühstücken und noch zum Castillo fahren. Sonntags umsonst also rein da^^Wir hatten echt total Glück mit dem Wetter... um 18Uhr ging dann mein Flieger zurück nach London und abends um kurz vor 12Uhr war ich dann endlich wieder in Canterbury. Totmüde also ab ins Bett^^

:) Oster-Messe Palma Harbour

Dann noch eine echte Woche Uni – und zwar die letzte – danach war’s das schon wieder mit dem Semester hier in England.

Da die letzte Woche angebrochen ist, Manon wieder nach Holland geht und in den Ferien niemand so wirklich hier ist haben wir ein schönes Osterfrühstück gehabt mit dem Haus und da meine Essay-Deadline für Deutsch um einen Monat verschoben wurde, kann ich den Tag und die ganze Woche auch in vollen Zügen genießen! Am Dienstag hatte ich dann noch mein Timed Essay von „Learning & Teaching Languages“. Man 50 Minuten um einen kompletten Aufsatz, Unterrichtsplan mit Methoden etc. zu schreiben ist wirklich beinahe nicht zu bewältigen. Gott sei dank wussten wir, dass die Dozenten andernfalls noch nach den Notizen gucken aber ich hab alles geschafft zu schreiben, obwohl ich noch immer nicht verstehe, was so ein Timed Essay für einen Sinn hat?! Einfach so schnell wie möglich alles aufschreiben?! Dann wird das aber kein perfekter Text :D Aber bestanden haben sollte ich eigentlich schon :P Abends hatte ich dann nochmal eine Mock Exam abends und am Mittwoch das letzte mal Camebridge Unterricht. Juhu...endlich denn das ist immer ganz schön anstrengend. Hoffentlich packe ich die Prüfung im Juni^^

Da es auch Laura L.’s letzte Woche in Canterbury war, sind wir abends um 18Uhr zusammen zu Chimichunga essen gegangen. Das war nett nochmal mit allen zusammen zu essen (bisauf Janika :( )....Laura we’ll miss you! :-*

Chimichunga Starter

Freitag sind Janika und ich dann in die Stadt maschiert noch letzte Besorgungen machen für unser „Überraschungsdinner“ für Laura O. Sie hatte zwar erst am 9. Geburtstag, aber da wir dann nur zu Dritt sein würden, wollten wir ihren Geburtstag etwas vorziehen^^Also gab es um 3.30Uhr Geburtstagskuchen, den Janika und Laura gebacken haben. Super lecker. Und da ihr gesamtes Haus und Anna-Fee im Café des Amis auf uns warten sollten und wir Laura aber nur gesagt haben, dass wir mit ihr alleine essen gehen wollen, mussten wir ein bisschen Notlügen erfinden^^Aber es hat geklappt...sind dann beim Restaurant gewesen, Joseba, Mathijs, Rebecca und Anna-Fee saßen da schon und haben gewartet und Laura hat wirklich nichts geahnt ;) Perfekt...lecker essen, für sie gesungen! So muss das sein! :) Danach waren wir dann noch hier bei uns im Haus – Jana’s Geburtstagsparty...auch vorgezogen.! Da wir aber am Sonntag morgen um 4Uhr aufstehen mussten um den Zug zum Lake District zu bekommen, sind wir alle früh ins Bett. Allerdings hat das bei mir nicht wirklich geholfen, denn es war sooooo unglaublich laut hier, dass ich gar nicht pennen konnte. Keine Rücksicht leider :( naja so ist das mit Studentenpartys ^^

Birthday Cake yummy dinner

 

--> Der Lake District Trip folgt in seperatem Blog ;)

Road Trip and Visitors coming :)

Donnerstag, 07.03.2013

Wow, es ist schon wieder so lange her, dass ich meinen letzten Blog geschrieben hab. Die Zeit rennt hier einfach auch sooo krass vorallem weil die letzten 2 Wochen echt ziemlich spannend waren. Habe neue Leute kennengelernt, war mit dem Auto unterwegs, Timo war hier etc. und seit vorgestern begonn dann auch endlich der Frühling hier in Canterbury :)

Ich versuch mal mehr oder weniger strukturiert meine letzten Tage seit dem 21.2. revue passieren zu lassen. Da ich weiß, dass Fotos immer spannender sind als irgendwelche ewig langen Texte dachte ich mir ich werde mal weniger sagen und mehr zeigen ;)^^

Es war Laura's turn das "Dutch Dinner" vorzubereiten ;) Es war nun echt nicht Dutch also nicht mit Stamppot und Pannenkoeken aber dafür mit einer unglaublich geilen Quiche (Danke an Laura's Mum^^) und n alkoholfreies Tiramisu, wo ich so viel von gefuttert habe, dass mir danach schlecht war :D Aber es war es wert^^

Amazing Dutch Quiche Yummy Tiramisu

Am nächsten Tag ging es um 8Uhr dann auch schon auf unseren Road Trip, auf der falschen Straßenseite :D

on the wrong side of the road

Gepäch ins Auto und los...einfach nur Lachen denn wenn man so auf der anderen Seite fährt...ja man kann die Abstände viel schwerer einschätzen, weil ich natürlich seit 5 Jahren anderes gewohnt bin. Aber ich hab das ja schonmal in Neuseeland gemacht also denke ich hab ich mich ganz gut geschlagen^^ Wir sind dann also trotz kleiner Unsicherheit los mit unserer GoogleMaps Karte (die in miles, yards, feet war... wir beide hatten keine Ahnung wie viel etwa ein feet oder yard is :D also mal schätzen).

Erster Stop - Stonehenge!!! Windig, seeeehr kalt aber super schön. EIgentlich nicht sonderlich spektakulär aber schon schön zu sehen und die 7pounds zahlt man gerne um etwas näher ran zu kommen^^

Stonehenge

 Windy

Danach über die Berge auf nach Bath...das ist eine komische Stadt denn erstmal standen wir Ewigkeiten im Stau und dann sahen die Häuser auf den Hügeln alle gleich aus :D 

Bath - Everything looks the same 

Bath Abbey und Roman Baths mussten wir uns natürlich auch ansehen, allerdings nur von aussen denn so spektakulär sah das allles nicht so aus. Jetzt wo ich drüber nachdenke wollte ich eine bestimmte Brücke super gerne sehen aber die haben wir gar nicht gesehen :D Naja ...jetzt isses zu spät^^so unglaublich ist die sicher auch nicht

Bath Abbey next to the Roman Baths

Spass muss auch mal sein :D:D

FUN bekloppt grrr

Dann noch lecker Abendessen in Bath....

mampf

...bevor es weiter ging nach Bristol. Parkplatz finden und den Weg durch Bristol finden, was gar nicht so einfach ist. Vorallem nicht nachdem ich gelesen hatte, dass Bristol die Stadt mit den meisten Autos per Einwohner ist :D da war mir schon etwas mulmig zu mute und das alles ohne Navi nur mit so einer komischen gratis Map die wie bei Stonehenge bekommen haben^^Aber wir haben es geschafft, auch wenn wir ziemlich geschockt waren von dem Hostel denn von aussen sah es gammelig und zu aus. Ehrlich gesagt roch es drinnen auch ähnlich :D Waren dann aber doch froh, dass unser Zimmer sauber und warm war und wir saubere Betten hatten ^^das kann man ja nie wissen.

Ich dachte mir ich will lieber oben liegen und Laura war es egal...nachdem wir n bissl unten ne DVD geschaut haben sind wir dann relativ früh hoch (gott sei dank waren wir allein im 6bed dorm...kamen nur noch 2 Amerikanerinnen später aber die waren relativ leise also alles gut). Ich hab mich hingelegt und merkte da schon, wie krass doll die Federn im Bett wehtan (hatte am nächsten Tag blaue Flecken an meinen Rippen davon vom auf der Seite liegen :-P :D) schlimm^^ aber gut...viel schlimmer war in der Nacht, dass ich maximal 2 Stunden geschlafen hab denn es war sooooooooooo heiß (klar heiße Luft steigt nach oben). Darum hab ich nachts versucht das Fenster etwas auf zu machen...half nichts ...immernoch meeeeega heiß also Fenster ganz auf, auf die eigene Bettdecke legen (half auch gegen die Feder-Schmerzen) :P und dann ging es einigermaßen aber noch immer war es schlimm. Als wir morgens aufgestanden sind, sah ich aus wie eine Mumie und Laura und ich haben rausgefunden, dass sie auch nicht schlafen konnte. Allerdings aus einem anderen Grund, denn ihr war KALT. Aus dem Grund hat sie die Heizung höher gestellt (heiße Luft hoch) mir wurde noch heißer, daher hatte ich das Fenster ganz auf gemacht und die ganze kalte Luft stieg runter zu hier :D also haben wir es uns gegenseitig noch erschwert :D darüber konnten wir dann aber gott sei dank lachen :D

Also frühstücken und mit dem Bus ab in die City (wollte nämlich da nicht die ganze Zeit fahren^^)..erstmal zur Cliffton Suspension Bridge. Guter Start in den Tag - der Ausblick, frische Luft, spazieren gehen :) Herrlich!!!

Cliffton Suspension Bridge unwind

Das war echt impressive...auch drüber zu gehen dann kurz in die Information rein und wieder zurück einen Kaffee trinken ;) Um etwas zu sehen sind wir dann die Stadt runter, an Jamie Olivers Restaurant vorbei...wow das roch vielleicht gut. Und manche Gebäude sehen einfach großartig aus :) 

:D Mall Part of the Uni Jamie Oliver's Restaurant looks sooo nice Nelson Street Nelson Street huuuuge Pero's Bridge

Abends sind wir dann 'n Bruger essen gegangen und am Hafen dann über den Millenium Square, waren bei der Pero Bridge und in der Zaza Bar nen Cocktail trinken :) Das war einfach gemütlich und n schöner Abschluss des Tages...:)

Zurück ins Hostel, saßen noch stundenlang im Bett und haben gequatscht und Karten gespielt, denn niemand war im Zimmer (sehr gut^^). Haben Betten getauscht und nun war es für mich erträglich und für sie auch ^^

Wollten dann am nächsten Tag wieder schnell los 7.30Uhr, damit wir die ganze Küstenstraße abfahren können ^^Also los durch Salisbury, wo wir unseren ersten Stop hingelegt haben. Kirche, English Breakfast, eben durch die Stadt bummeln auf der Suche nach einer Lederjacke für Laura^^ Nichts gefunden also ging es weiter...

SalisburySalisbury Church English Breakfast

Die Straßen wurden hiernach schon immer kleiner, verworrener und wir mit unserer komischen ungenauen Karten einfac drauf los^^hat auch irgendwie was :D haben zwischendurch mal an der Küste gestoppt auf dem weg zu den Klippen die wir sehen wollten...

Steinstrand

Hiernach hat Laura auch für 15-20 Minuten versucht zu fahren aber nachdem sie einmal fast inen Graben rein ist, die halbe Hecke mitgenommen hat und ich beinahe einen Herzinfakt erlitten hätte :D haben wir dann nach den Klippen wieder getauscht^^

Bei den Klippen mussten wir sogar Parkgebühren zahlen, obwohl das mitten im Nichts war. Aber das war es definitiv wert, denn es war arschkalt aber traumhaft schön :)

Amazing Cliffs :)

Jump off the cliffs

Also weiter gehts...danach hatten wir Energie getankt, waren durchgefroren und hungrig. Im nächsten Ort wurde gestoppt um zu Essen, das war auch super lecker, aber bevor wir in den Pub reingegangen sind meinte ich schon "entweder ist es eine gaybar oder n puff" und es war wirklich eine gaybar ;) aber das Essen war der Hammer und der Barkeeper war auch super lieb zu uns ^^war irgendwie witzig^^

yummy

Danach waren wir fit um weiter zu fahren. Es wurde schon dunkel...also haben wir nicht mehr perfekt sehen können als wir die Küstenstraße (u.a. durch Brighton) genommen haben....aber war schon geil. Nach brighton haben wir scheinbar die kleinste Straße nach Canterbury zurück genommen, die wir hätten nehmen können denn die Straßen waren MINI, eng und schlecht beleuchtet :D aber damit scheinen die Engländer es eh nicht so zu haben^^War aber schon geil einfach stolz zu Hause angekommen zu sein! Waren beide ziemlich müde aber happy ohne Ende :)

Am nächsten morgen mussten wir wohl um 8Uhr das Auto schon wegbringen und kochen aber das war ok, einkaufen und dann ab heim^^

---

Die nächste Woche war dann spannend, denn Montag abend ist Pasi (Janika's Freund aus Finnland gekommen) :) Gott, die beiden sind soooo süß zusammen und wenn ich die beiden Süßen so zusammen gesehen hab, hab ich Timo auch echt vermisst. Gott sei dank, kam er dann auch kurz nachdem Pasi kam. Aber erstmal war ich mit Janika, Laura, Pasi und Nathalie beim Rock'n'roll bingo..leider waren wir diesmal weniger erfolgreich aber gut, dass ist nicht so schlimm war trotzdem nett^^

Zwei Tage danach (nach Timo's Zwischenprüfung) war es dann endlich so weit. Leider musste Pasi wieder nach Finnland aber dafür ist Timo gekommen <3 Juhu....Morgens musste ich dann noch 2 Stunden zu meinem Deutschunterricht, wobei ich mich natürlich gar nicht konzentrieren konnte und ich hatte das Buch auch nicht lesen können, da es nicht auszuleihen war und ich es nicht bekommen konnte^^ Also musste ich mich so durchmogeln :D Aber viel Konzentration war da ja eh nicht, weil ich in Gedanken schon dabei war Timo am Bahnhof zu umarmen^^

Bin dann auch schon einiges früher runter in die Stadt. Da Timo keine Englische Nummer hat bzw meine nicht ins Ausland geht, konnte ich ihn nichtmal fragen wo er ist oder ob alles geklappt hat. Ich saß dann schon ne halbe Stunde zu früh am Busbahnhof und war tierisch aufgeregt. Als er dann endlich kam und aus dem Bus stieg, sind wir uns in die Arme gefallen und hatten beide Tränen in den Augen. 5 Wochen ist jetzt kein Ewigkeit aber ist schon ne lange Zeit, wenn man sonst gewohnt ist zusammen zu wohnen, schlafen etc. :)

Sind dann durch die Stadt und erstmal was essen gegangen, denn er hatte hunger und war froh endlich nach Canterbury gefunden zu haben (war ja schon seit 4 Uhr wach :P). Also wieder zu Thomas Ingolsby...yummy...:) Danach hatten wir eigentlich gar nicht wirklich so viel Zeit, sind dann zum Campus hab ihm alles gezeigt (den Campus, Haus, Mitbewohner) und dann mussten wir uns schon fertig machen und in die Stadt...Wet Boat Party auf der Thames :)

Der Bus ging später los als erwartet und ich denke für Laura war es erst etwas langeweilig, da Rebecca nicht mit war. hab mich auch doof gefühlt weil ich mit Timo Deutsch gesprochen habe...aber gut das ging schon. Dann als der Bus irgendwann mal da war war es sooooo kalt dadrin und der Bus war sooo alt :D wir saßen oben...

Busride

Wie die Briten eben sind, haben sie sich im Bus natürlich schon voll die Kante gegeben und vorallem die Kerle die hinter uns saßen waren gut besoffen. Das problem war, dass sie einfach zu viel getrunken hatten und auf Klo mussten. Dann haben sie versucht (direkt hinter Laura) in eine Dose/Flasche zu pissen...das ist scheinbar nicht geglückt also hat so ein fieser rothaariger Brite sein Ding ausgepackt und ihn aus dem Fenster gehalten und da erstmal alles laufen lassen...Gosh...das war ekelig. 10 Minuten später haben wir dann angehalten. Danach kam dann der nächste der versuchte Ewigkeiten in Flaschen zu pinkeln...der hat es dann aber noch ausgehalten bis zum nächsten Halt. Schon widerlich so Briten :D

Als wir da waren hatten wir schon einen suuuper Blick auf's House of Parliament und das London Eye :)

Ankunft :)

Ab aufs Boot, was für einige Britinnen mit ihren mega Heels scheinbar mal wieder ein Problem war. Getränk geholt und unten in die Lounge gesetzt. Eine Etage drüber war ein Dancefloor und von da konnte man auch raus gehen :) Das Boot war echt ganz geil - hätte ich wohl auch gerne :) Also erst eben etwas aufwärmen, trinken und dann sind wir tanzen gegangen! So ziemlich die ganzen 3 Stunden die wir auf dem Boot waren. Zwischendurch ein paar tolle Bilder machen und sonst einfach singen, tanzen und Spaß haben :) Das war toll, nur leider war Timo mega müde (um 4 Uhr aufgestanden) aber er hat gut durchgehalten^^

 Impressive Tower Bridge Laura and I <3 Lights everywhere House of Parliament Party

Danach ging es dann wieder zum Bus. Vorher durften wir allerdings noch einem Mädchen zugucken wie sie auf einen Tisch gekotzt hat, in ihrer Kotze stand und nicht mehr laufen konnte....Abartig :D Aber sonst war alles gut. Noch schnell ein Foto zum schluss...

Big Ben

Und dann ab nach Hause. Die Fahrt kam mir eeeeewig vor weil die Mädels vor uns soooooo laut gelabert haben die ganze Zeit. Der BUsfahrer hätte besser das Licht ausmachen können, dann hätten sie vllt. ihre Klappe gehalten. Die wirkten auch alle als wären sie um die 17 Jahre gewesen :D 

Als wir es überstanden hatten einfach mit dem Taxi home um 2Uhr morgens und dann endlich pennen :)

Nächsten morgen bin ich mit Timo dann in die Stadt gefahren (auf dem Weg haben wir 10 pounds gefunden die wir später dann in Pizza Hut investiert haben :D ). Hab ihm ein bisschen die tolle Stadt gezeigt...

Uni Canterbury rumspinnen :D

Abends ging es dann zur nächsten Party...Haus-Party bei Laura, denn ihr Mitbewohner Joseba hatte Geburtstag. Da musste Timo durch...alle meine Mädels auf einem Haufen kennenlernen^^War schon ziemlich lustig weil Rebecca scheinbar ordentlich betrunken war, bereits als wir da ankamen :D Sie rief immer "TIIIIMOOOOOO...." ich weiß nichtmal wieso aber es war witzig :P

Party :-* :D everybody

Janika's Schwester Jessica und ihre Freundin Hanni waren auch da :) War schon lustig sind aber "nur" bis 12 geblieben, denn dann haben sie weiter gefeiert aber woanders. In meinem Haus war auch ne Party - Juliettes vorgezogene Geburtstagsparty. Hab so viele betrunkene Stimmen aus der Kpche gehört, da wollten wir nicht mehr reingehen:D also einfach im Zimmer chillen, Filme gucken und pennen^^:P In der Nacht passierten scheinbar noch ein paar interessant Dinge, wie ich später rausgefunden habe ^^No comment^^

Am nächsten Morgen ging es wieder frisch geduscht, ausgeschlafen und happy mit dem Bus nach Whitstable :) Süßes kleines Örtchen, niedlicher Hafen aber wirklich mehr niedlich und nichts zum ewig bleiben. Allerdings war es zu geil zu sehen dass Borken die Partner"stadt" ist :D Ich weiß nicht genau was diese Partnerstädte bedeuten aber geil ist es schon

Whitstable

Harbour Fresh fish

:-*

langweilig ich...:D

Fish and Chips...fehlen nur die Mushy peas :D

Nach'm essen sind wir dann mit dem Triangle Bus an Herne Bay, Herne etc. vorbei. Sah aber alles nicht soooo spektakulär aus und wir waren mehr in der Stimmung zu chillen (gott was sind wir langweilig :D ). Abends sind wir noch mit Janika, Jessica, Hanni, Anna-Fee, Sarah, Laura und Nathalie ins Woodys. Wollte ihm Snakebite zeigen^^ Mochte er nicht...dachte ich mir^^daher hab ich es getrunken und da ich nichts gegessen hab und ich ja eh nichts vertrage war ich leicht angedüselt :D also danach schnell was essen und dann chillen ^^

Sonntag morgen schien die Sonne auf einmal soooo traumhaft schön :) Wir sind dann um 11Uhr mit dem Bus nach London. Ein paar Fotos machen, die traumhafte Sonne genießen...

 London Eye :) sun is blinding... HAPPY so cuuuute <3 *grummel* du sollst nicht gehen :(

Das schlimmste an dem Tag war, dass wir uns dann an der Victoria Station verabschieden mussten....Ich wusste er ist noch in der Nähe aber ich musste dann gehen. Hab soooo geweint...das war wirklich n scheiß Gefühl. Vorallem weil wir da noch nicht genau wussten, wann wir uns das nächste mal sehen (Gott sei dank wissen wir es jetzt - 17-21.April^^). Wollte im Bus eigentlich lesen aber war zu traurig...also einfach Musik hören und dann ab zu Laura L.- sie war dran mit Finnisch Dinner machen^^

Das war interessant denn es gab Rentier mit Kartoffelpürree und "cranberry jam" und als Nachtisch "Bread Cheese" (Käse mit Sahne im Ofen gebacken) mit Marmelade (Cloudberry^^) ....suuper lecker. Also vorallem der Nachtisch stopfte übelst wegen des ganzen Fettes aber geil war es :D

Geschreddertes Rentier :D Bread Cheese

Das war's schon wieder mit der Woche.

Montag war dann endlich Juliette's Geburtstag und zu dem Anlass sind wir abends mit den Mädels aus unserem Haus (Jana war leider in Prag aber dafür war Manon's Freundin DIo mit) essen gegangen - Café des Amis.....ja genau das ist ein Mexikaner :D wie komisch ist das?! naja...suuuper lecker war es

Hot Goat Cheese with Guacamole and Tostada Juliette's salade (roquefort, onion, chorizo...) ^^ mampf Susi & Meins allein

Am Ende hab ich mir noch mit Susi fettes Schoko-Fondue gegönnt^^das war einfach geil und vorallem am Ende haben wir fast 20 pound gespart durch 25% student discount^^ Darum danach noch kurz in Pub aber das war nich so spektakulär alos bin ich mit Juliette nach Hause gefahren ;)

Letzten Dinstag hab ich mich dann mit Laura getroffen und wir haben schon unseren Flug nach Finnland gebucht...jaaaaaa 10-17.August geht's nach Finnland! Janika besuchen <3 

Tampere

Das wird einfach geil, weil ich Laura dann aus Kleve mitnehme ihr Hamburg zeige, dann Finnland (das wird soooo geil^^) und dann auf dem Rückweg zeig ich ihr noch Bremen und dann heim ^^ Dieses Jahr ist ein tolles Jahr...England, Ireland, Wales (jaa bald gehts mit Janika nach Cardiff^^), Frankreich mit der Family und FInnland :D <3 Hammer, danke Mami danke Papi :-* Ihr seid die Besten, das ihr mir das alles ermöglicht!!!! :-*

Danach haben wir noch lecker abends bei Nathalie Nasi Goreng gegessen - gott die Saté Soße war sooo lecker^^

Und gestern hab ich mit Janika gekocht, sie und Laura haben das erste mal Gnoccis gegessen^^:P suuuper lecker. Haben ein paar Pläne gemacht um nach Cornwall zu gehen. Heute treffe ich mich noch um mit Janika den "kurztrip" nach Cardiff zu planen...da bin ich dann vom 6-8.Mai :)

Also Leute, auch wenns jetzt los geht mit den ganzen Essays, Commentaries, Timed Essays, etc...mir geht's gut! Ich genieße die Zeit hier sehr und jetzt wo ich endlich alle meine Noten aus NL habe, und weiß, dass ich meine Bachelorarbeit bestanden habe (mit einer 8!!! was bei dem Kerl fast unmöglich ist^^) bin ich einfach happy! :) "Nur noch" hier die Fächer bestehen und dann hab ich meinen Bachelor im Sack! :)

 

Ich denk an euch, 

Eure Lena ! :-*

Everything is fine :)

 

Time flies...

Mittwoch, 20.02.2013

Wenn ich so zurück denke, ist es schon wieder fast anderthalb Wochen her, dass ich meinen letzen Post geschrieben habe und es kommt mir definitiv nicht so lange her vor. Die Zeit vergeht hier einfach wie im Flug, man ist immer beschäftigt (lesen, quatschen, ausgehen, mit Freunden treffen oder so) und dann ist schon wieder ein Tag vorbei. Man steht auf, frühstückt, macht etwas für die Uni, geht zur Uni, kocht und abends noch was mit den Mädels machen und das wars dann schon mit dem Tag...Zu Hause geht die Zeit nie so schnell vorbei ;) Schon etwas erschreckend - bedeutet aber natürlich auch, dass man es genießt ;)

Am 5.2. - vorletzte Woche Dienstag...(oh Gott die Zeit rennt wirklich^^) haben Laura O. und Janika shepherd's pie gemacht.

Shepherd's pie

(das Foto ist nicht das ansehnlichste :D aber war lecker^^)

Ich wusste nich, was ich erwarten soll weil ich nur die komischen, fettigen Pies aus Neuseeland kannte aber das war wirklcih lecker ;) Hackfleisch, erbsen und Kartoffelpürree ;) Aber Janika hatte ihre Finger im Spiel also muss es lecker werden :P war ja eigentlich klar^^ Vorher sind Janika und ich noch zu einem "Vintage market" gegangen im Elliot College hier auf dem Campus aber das war soo mini und enttäuschend das wir nen Kaffe im "Mungo's" getrunken haben und auf die Mädels gewartet haben, bis wir Essen bestellen konnten ;) Hatte ne leckere Jackes Potatoe mit Bacon und Brie. Gosh das war sooo lecker ;)

Yummy

Als wäre der Tag nicht schon lang und teuer genug gewesen, sind wir dann noch abends ins THE ATTIC gegangen zur Comedy Night (Laura, Janika, Sarah, Anna-Fee und ich). Die ersten beiden comedians waren wirklich super lustig, auch wenn ich die manchmal nicht so toll verstehen konnte wegen ihrer Akzente oder Wortwitze in einer Fremdsprache zu verstehen ist nich immmer so einfach ;) Aber der letzte (einzige ältere Mann) war soo schlecht. Also die Männer hatten alle Spaß und ich hab gott sei dank nur einen Teil verstanden, denn was ich verstanden habe hat mir auch schon gereicht. Das war alles super sexistisch, gemein, Witze über Leukämiekranke Kinder, Vergewaltigung und dann auch noch in so einem Rhytmus Witz - Lacher -Witz - Lacher...öde...und gemein^^Aber die anderen, vorallem der zweite...ein ziemlich attraktiver Schwuler (wie soll es auch sonst sein) hate Witze über das Schwulenleben, seine Freunde und so gemacht und das war einfach hilarious ;) Und er war dabei auch noch ...niedlich irgendwie :D Auf jeden fall am besten von den anderen^^ Und sowas dann gratis auf dem Campus zu haben, ist schon ganz geil. Also ich finde das Campusleben (ausser das es teuer ist aber das ist einfach in England so) echt ganz nett. Wüsste nich ob ich das jetzt für 3 Jahre haben müsste aber für so ein Auslandssemester ist das einfach mega perfekt. 

Im Attic

Da wir am Donnerstag (7.2) die HRM Präsentation hatten, und wir am Dienstag noch voll negatives Feedback für unsere erste Version der PPT bekommen haben mussten wir uns nochmal  treffen und am Donnerstag auch nochmal proben bevor unsere Präsentation dann am Do echt war. Ich fand sie gut, haben noch viel geändert ich hatte dann doch einiges zu erzählen und war zwar meeeega aufgeregt, aber ich fand ich hab das gut gemacht :D War mir mit den Worten relativ sicher und ...haben auch 75% bekommen, was hier richtig gut ist denn man bekommt eigentlich nie besser als ne 78/80%. Außerdem würde es in Deutschland einer 1.3 entsprechen, also damit bin ich mehr als zufrieden ;) Immerhin schonmal 20% der Note sind gut^^ Es ist nur komisch, dass die meißten einfach ihre Sheets vorlesen, nie frei sprechen oder notes haben sie lesen einfach. Gott bei uns an der Uni würde man Notenabzug bekommen...aber naja ich komm natürlich auch aus dem Kommunikationsbereich :D

Als Belohnung für die tolle Präsentation haben wir abends das erste mal Pizza zum Campus bestellt. Ne normale pizza kostet eigentlich 12 pounds was etwa 15€ wären aber die haben immer so Angebote, dass man zB zwei Bestellt und nur eine Zahlen muss. Das haben wir auch gemacht und wir hatten sooo hunger aber keiner hat mehr als die Halbe Pizza gegessen :D also konnten wir die am nächsten Tag noch futtern ^^

Pizzaaaaa

Der Freitag war nämlich Laura's und Mein Tag! 9Uhr zusammen frühstücken, dann mit Anna-Fee zusammen in die STadt zum Bahnhof unsere Zugtickets für unseren Trip in den Lake District abholen. Dann ist Anna-Fee zum Friseur und wir sind shoppen gegangen, haben gebummelt, sind ein wenig umherr geirrt und dann zum Friseur. Laura hatte 10-15cm kürzere Haare auf einmal aber super schick (man sieht so ihre Locken wieder viel besser) und ich hab endlich einen echten BOB <3 Juhu! :) 17pounds war auch ok, denn ich hab online geschaut nach Friseuren und die haben hier in Canterbury etwa 60 oder so aber die starten auch bei 60pound pro Haarschnitt und das wollte ich nun wirklich nicht bezahlen :-O :D

Vorher.... nachher :P

Zusammen lunchen, abend essen, Lake district Hostels und trip planen. Allerdings ist das keine gute Idee mit 5 Leuten, denn da wird es schon stressig und es ist schwer um Entscheidungen zu treffen, wo jeder glücklich mit ist ;) Wir haben jetzt auch gesagt wir teilen uns auf, weil janika und Sarah nicht so lange im Lake District bleiben wollen...Also Anna-Fee, Laura und ich bleiben jetzt vom 6.4-12.4 im Lake District, dann einen Tag nach Manchester, einen nach Blackpool, Manchester again und dann ein Tag in Liverpool und dann zurück nach Canterbury (15.4). Das wird ein teurer trip aber wir werden sicherlich soooo tolle Sachen sehen. Wusste gar nicht das England so schöne ecken hat^^

Lake District

Am Samstag hat Laura mich dann endlich für den Language Kurs interviewd, wir waren wieder ganz spontan in der City und haben endlich Schuhe und Kleider gefunden. Hab jetzt schwarze Pumps und zwei schwarze Kleider die echt günstig waren aber süß sind^^ Mein problem war am Abend nur, dass ich die Sachen an hatte zur Trafficlight Party und dann irgendwann soooo fusschmerzen hatte dass ich eher nach Hause gehen musste^^ Aber was tut man nicht alles für die Schöhnheit^^

Dressing up for the Traffic Light Party

Haben uns also fertig gemacht und sind ganz früh zum Venue, denn wir wollten da für 1pound rein und nicht wieder ewig anstehen ;) Und wir hatten Glück...waren allerdings mehr oder weniger die einzigen da aber das war nicht schlimm, denn wir hatten erstmal die freie Auswahl für die Knicklichter (Rot: vergeben, Orange: nicht ganz sicher; Grün: single). An dem Abend waren definitiv mehr Singles (grüne Lichter) da, aber ich denke darum ging es ja auch. Wegen der ganzen tollen Lichter, Schwarzlichter etc, haben die auch angeboten einem Wolle ins Haar zu flechten oder einen zu Schminken. Ich fand das sooooo toll...Janika und ich haben uns brav angestellt und sahen schon etwas Avatar mäßig aus aber ich fand es toll <3

Glow in the dark grrr :) <3 Relaxing on a couch^^ I see you

Der Abend war wirklich ganz witzig, vorallem weil alles geleuchtet hat und Sarah hat sogar geflirtet, geknutscht^^(leider darf ich davon keine Pics hochladen ;)) Aber das passierte auch erst nach mehr Alkohol und als Anna-Fee und ich schon weg waren ...haben es verpasst :D naja^^ War trotzdem ein toller Abend^^ bisauf der Heimweg, weil ich echt langsamer als ne 90jährige Oma gelaufen bin wegen meiner Füße :D Gott sei dank war das im Liegen im Bett dann schon wieder weg^^

Sonntag gings dann wieder mal zum Wäsche waschen (wie sooft am Sonntag:D ) und dann musste ich schon anfangen mein Hühnerfrikassee vorzubereiten^^ Huhn kochen, auseinander"bauen", Soße machen, Gemüse schnippeln etc. Papa hat mir tolle tips morgens gegeben zum Kochen und mir nochmal erzählt wie ich das alles machen muss, also hatte ich die Zutaten und ein paar Tips, denn meine Rezepte wiedersprachen sich alle. Also mehr so frei nach Schnautze... und dann noch den Salat mit Birnen, Wallnüssen, brie und Honig-Senf-balsamico Dressing vorbereiten und Anna-Fee hat lecker Rote Grütze mit Vanillesoße gemacht...soooo lecker ^^Das Essen war sowieso gut ich war erstaunt, dass ich das so gut hinbekommen habe obwohl ich 1. seit Jahren kein Hühnerfrikassee mehr gegessen habe und 2. niemals Hühnerfrikassee gekocht hatte ;) Das war schon ganz geil^^

Vorspeise Hauptgang Dessert

Week 5: 11-17.2. Zunge raus

Reading week in meinem Language Kurs, daher wollte ich meinen Report fertig schreiben und ich hab ihn auch mehr oder weniger fertig. Muss nur nochmal drüberlesen und dann schick ich den morgen ab. 

Am 12. war internationaler Pancake day...und wir haben natürlich abends pancakes gegessen. Jeder hat Sachen zum drauf machen mitgebracht und Sarah hat noch cottage cheese pancakes gemacht...beide sooo lecker hätte nie gedacht, dass ich das mag aber das war sehr gut^^ Und sowieso pancakes. Jetzt wo ich so drüber nachdenke würd ich gerne wieder welche essen, denn die waren wirklich sehr gut! :) Danach sind wir zu Pluck my acoustic im ATTIC gegangen, wo jeder einfach so sein Instrument spielen kann und singen kann aber das war leider nich sooo toll. Bisauf der eine Kerl, der am Ende gesunden hat. Nicht dass er besonders gut gewesen wäre, aber er hatte lustige Texte über seine Freunde und jemand mit einer Pfanne und so ;) das war witzig. Aber sooooo spektakulär war es leider nicht:P aber ein Versuch war es wert und umsonst....geht immer :D

Pancaaaaaake Day <3

Am Aschermittwoch bekamen Janika und ich dann die schockierende Facebooknachricht (und später auch email), dass unser Trip nach Dublin von der Erasmussociety gecancelled wurde....einfach weil wir "nur" 13 leute waren. WIr waren schon etwas angepisst weil es so kurzfristig ist und hätte man das früher gewusst hätte man noch was organisieren können aber so waren einfach die Flüge zu teuer . Jetzt hab ich überlegt mit meiner Schwester oder so dahin zu fliegen und dann mehr als Dublin zu sehen ;) auch eine Idee^^

Nachdem wir online bei ASDA (supermarkt) bestellt haben (vorallem den ganzen schweren kram, wie 4kg waschpulver, säfte, Milch etc) haben Laura und ich abends Lasagne gekocht...suuuper lecker und die Mädels kamen auch nach und nach aber niemand wollte mitessen :D also haben wir einfach mal die Lasagne alleine verputzt, bisauf ein kleines Stück, was ich am nächsten Tag gegessen hab bevor ich mit Janika spazieren war :D

Valentinstag...ich feier das ja normalerweise gar nicht aber wenn man hier an jede Ecke, auf jedem Flyer dran erinnert wird ist es schon doof so ohne meinen Schatz! Wir haben trotzdem versucht uns einen schönen Abend zu machen sind zu Take me Out in The Attic gegangen udn standen mal wieder ne Stunde in der Schlange obwohl wir schon sehr früh da waren. Dort haben wir soooo viel Spaß gehabt: Manon, Laura, Nathalie und ich waren die ganze Zeit am rumspinnen über Deutsche und Holländische Wörter, und ein Kerl der vor uns in der Schlange (allein) stand hörte immer zu und war mit am lachen. Gott das war auch einfach nur geil...ich war lange nich mehr so am scheiße labern öffentlich :D einfach spaßig. Kurz bevor wir rein kamen waren seine Freunde noch immer nich da, also meinte er "wenn meine Freunde kommen, würdet ihr die vor lassen!?" ...und so begann das Gespräch. Man hatte schon in der Reihe nach 20 sekunden gesehen, dass Laura ihn ganz heiß fand. Also hab ich mich sehr für sie gefreut das sie flirten konnte ^^Als wir am Eingang waren durften noch 5 Leute rein, also wir rein und der Kerl (Ben heißt er) ist dann mit uns rein und hat seine Freunde (die irgendwo hinter uns waren) draußen stehen lassen. Dann haben Laura und er die ganze zeit gequatscht, während wir alle die "show" gesehen haben. war ganz witzig, manchmal cshwer zu verstehen und die Briten (vorallem die Weiber sehen einfach manchmal echt unmöglich aus :D aber gut^^). Irgendwann sind wir dann heim, weil es langweilig war und Ben länger rauchen war und ich hab Laura schon angesehen dass sie etwas geknickt war. Darum hat sie am nächsten Tag auch ne spotted message geschickt, wo sie anonym quasi sagte Ben sei süß^^. 

Am nächsten Tag waren Laura und ich mal wieder den halben Tag in der Stadt, tickets holen, College block versuchen zu kaufen (leider fehlgeschlagen weil sie entweder endlos teuer waren, keine Ringe hatten, oder liniert waren:D), wieder mal shopping, souveniers kaufen, die Sonne genießen und das Auto gemietet denn Laura und ich dachten uns das wir nächstes Wochenende (anstatt nach Dublin) dann unseren Stonehenge, Bath, Bristol trip machen ;) Auto gebucht für 3 Tage 61pounds...super einfach und schnell ;)

Am Samstag ging es dann mal wieder in The Venue (Blue Rinse with DJ Grammafone 70Jahre alt^^).

DJ Grammafone

Diesmal nur Laura und Sarah und ich...waren leider zu früh da, war noch nichtmal auf - wolllten die queue vermeiden ^^ also sind wir noch etwas umhergeirrt und dann zur Kbar...da haben wir cage-fighting oder so gesehen...komischer sport und dann ab zurück.  just the three of us

Rein in die Disko und dann wars erst mega öde und leer und ich hatte auch echt keine Lust mehr reinzugehen. Warscheinlich bin ich den Mädels auf die Nerven gegangen weil ichs chon keine Lust mehr hatte aber nachdem wir drin waren war ich wieder viel mehr motiviert, wegen der Musik ;) Das hilft einfach immer sehr und wir waren bis zum Ende (2Uhr) drin. Laura hat den Ben zufällig wieder getroffen, Sarah war gut angetrunken und hat einen Kerl geküsst und ich hab einfach abgetanzt....das war großartig :)

:) :-* Wer ist dieser Gollum da neben mir?! :D:D  

Es endete dann damit, dass Laura mit Ben unterwegs war, ich 20 Min. anstand um meine Jacke zu holen und dann Sarah heim geschickt hab. Bin dann um 2.30 heim und war happy...das war echt ein lustiger Abends - sicher weil ich keine Lust hatte. Ist ja meistens so, wenn man sich nichts vornimmt und keine Lust hat wird es meistens besser, als wenn man ewig plant^^

Sarah angetrunken und ich aufgedreht vom Tanzen :D

Sonntag, Report fertig geschrieben sodass Sarah gucken konnte ob alles richtig ist. Um 14.30Uhr hatten wir dann Karten um ins Kino zu gehen: The Gulbenkian Anna Karenina. Ich kannte mal wieder als einzige von uns 4 nicht die Geschichte die dahinter steckte...und der FIlm ging 2Std 10 Min. Erst hatte ich ANgst das es einfach mega langweilig wird, aber ich fand den Film wirklich toll. Die Musik, die pompösen Kleider, den Protagonisten^^....das einzige ist, dass ich nicht immer verstanden habe was Echt oder Show ist (:D ) und das es eben KEIN happy-End gibt und damit kann ich immer sooo schlecht umgehen. Ich war den ganzen Tag irgendwie noch komisch drauf danach...das zieht mich immer voll runter :(

Anna Karenina

Da half auch das Lamm-Curry von Sarah nicht. Aber Laura hat mir abends einen Film gegeben "Leap Year": eine Schnulze mit Happy-End, das war auch genau das was ich brauchte an dem Abend :) 

- Beinahe geschafft^^-

Montag (18.2). haben Laura, Anna-Fee und ich dann endlich unseren Trip im Lake District geplant mit Bussen, Hostels buchen und trips die wir machen wollen ;) Gott ich freu mich so, denn wir werden Wasserfälle sehen (jaaa in England haben sie scheinbar ein paar - kleine- Wasserfälle!), die Mädels wollen reiten gehen und klettern :) Es wird einfach toll! Freu mich sehr :)

I'm looking forward to go there!!!

19.2: Kein spektakulärer Tag, ausser das ich einen ganzen Essay fertig geschrieben habe :) JUHU. Ich würde nämlich gerne noch ein Report, den Essay fertig haben bevor wir am Fr nach Stonehenge fahren und dann hab ich noch Mo-Mi wo ich gerne noch den anderen Essay fertig haben mochte. Denn dann kommt mein Schatz endlich und da will ich natürlich nichts für Uni machen ;) Das wird bestimmt toll, denn am Donnerstag lernen wir Laura L.'s Ex-Verlobten (!!!) Ville kennen (noch ein Finne), am Samstag kommt eine Freundin von Juliette aus Frankreich und sie bleibt 10 Tage ;) Dann kommt nächsten Montag Pasi (Janika's Freund) und am Donnerstag kommt Timo. Am Freitag färht Pasi wieder und wird quasi abgelöst duch Janika's Zwillingsschwester und Freundin...Also die nächsten 10-14 Tage werde ich noch einige neue Leute kennen lernen und da freu ich mich riesig drauf ;) Nur sind die nächste Woche Sonntag alle weg, also kann mich /uns keiner vom Vermissen ablenken^^ Müssen wir Mädels einfach viel machen dann wird das schon ;)

By the way, haben gestern Rock'n'roll Bingo gespielt (super lustig nur da es das erste mal war, war es noch nicht wirklich voll)...wir haben sogar etwas gewonnen und zwar fett Nachos für unseren Tisch mit Käse überbacken, Salsa, sour cream und Guacamole :D war sehr geil, obwohl ich ja eigentlich keine Nachos mag aber die waren super! ;) Sehr lustig :D

Das war's erstmal wieder...muss jetzt los in die Stadt mit Janika einkaufen ;) Aber ich werde mich sicherlich nach dem Wochenende melden mit suuuper Fotos <3

Denk an euch :-*

Still sick...but that doesn't stop me from having fun :)

Montag, 04.02.2013

Wow, die Zeit vergeht hier einfach so unglaublich schnell. Schon wieder fast 2 Wochen her, dass ich meinen letzten Blog geschrieben habe. Und ich bin NOCH IMMER krank...wirklich das ist sooooo annoying. Ich bin normalerweise NIE so doll krank und schon gar nicht so lange. habe jetzt schon seit etwa 2,5 Wochen Schnupfen...es ist mal besser und jetzt seit 4 Tagen ist es wieder plötzlich zurück aber richtig doll. Habe in den 3 Wochen die ich jetzt hier bin einfach schon fast 3 Komplette Pakete Taschentücher verschnupft...das ist doch nicht normal. Und ich habe Husten, den ich normalerweise niemals habe...auch schon seit fast 1,5 Wochen....wegen dem ganzen kram habe ich letzte Woche die erste Bauchtanz-Gruppe verpasst und konnte auch nicht zu der Intro für den English-Camebdrigde test gehen. Das hat mich einfach mal sehr wütend gemacht...und ich war hier total fertig! So ne "Grippe" kann einen ganz schön umhauen...nicht nur körperlich aber auch psychisch, weil man so genervt und geschafft ist. Hab versucht viel zu schlafen, Tee zu trinken und so...aber das macht einen schon fertig.

Ich als einzige OHNE Strumpfhose, Kleid und Heels :D

Ich hoffe es wird endlich mal weggehen....aber bisher ist vorallem Nachts noch keine Besserung in Sicht, was mich ziemlich kaputt macht da ich nicht vernünftig schlafen kann... Aber gut genug rumgemeckert :D Ich habe ja trotzdem was machen können^^ am Freitag den 25.1. wollten wir den Geburtstag von Laura (Finnland) und Jay (USA) zusammen feiern, weil die beide an einem Wochenende 22 geworden sind. Also sind wir in einen Pub mit 16 Leuten und haben dort zusammen gegessen und sind danach in "The Cuban". Im Pub ist es hier so, dass man IMMER selber an der Bar bestellen muss. Das ist ja auch kein problem wenn du n Bier bestellst aber wir waren 16 Leute mit Getränken und Essen und selbst dann mussten alle einzeln nach vorne, bestellen, bezahlen und dann Getränke mitnehmen! Mich hat schon gewundert, dass die einem das Essen überhaupt bringen :D hätte ja sein können das man das auch noch holen muss ^^Aber das war wirklich sehr lecker ;) Vor allem meine Lasagne...sooo creamy^^Zwinkernd

Eating Shepards 25.1.2013

Danach um etwa 22 Uhr...ab in "The Cuban"... das ist ein komischer Laden. Erst kommst du rein und es ist eigentlich nur ein schmaler Gang mit ein paar Sofas/ Sesseln. Ganz schick...dann kommt man auf eine bar zu, links geht's zur Garderobe. Also hin da...1pound...wie meistens. Daneben war ne kleine Mini-Bar. Dann zurück und eine Etage nach unten...da war eine Bar mit Sofas, dancefloor. Man konnte von dort auch raus (Raucherara) und hoch...zu weiteren Sofas...und dann noch eine Etage hoch zu der "Hip-Hop area" wo wirklich nur Farbige waren ;)Zunge raus

Der Laden ist also ganz und gar nicht klein oder so...man wird total überrascht wenn man da rein geht ;) Die Musik unten war ok...erst war es etwas langweilig also haben die Mädels Wein getrunken aber dann wurde es immer voller und dann wurde bis 1.30 Uhr getanzt (das ist ja für Englische Verhältnisse schon fast lang :D denn die meisten Läden schließen um 2Uhr morgens^^). Oben ging es dann richtig ab in der Hip-Hop Area...die Leute da sind sooo auf die Musik abgegangen...waren auch echt gute Remix'...Da konnte man es schon aushalten ;) Um 2 Uhr sind wir dann mit'm Taxi zurück zum Campus ^^

The Cuban

Am Samstag war mein Tag nicht sonderlich effectiv....hab mit Laura Wraps gemacht (yummy) und n bissl gelesen, meine Präsentation für HRM und Deutsch vorbereitet und abends um 20Uhr sind wir dann in die City und haben eine Ghost tour mitgemacht^^ 8,50 pound find ich ganz schön teuer für 1,5-2 Stunden Stadtführung aber gut...macht man ja nicht alle Tage. Der Kerl war auch witzig...ein alter, dicker Engländer, der scheinbar mehrere Sprachen spricht, denn bei allen Geschichten hat er immer internationale Beispiele genannt und wir waren ja schon Leute von verschiedenen Ländern und dann kamen noch 7 Holländer dabei....(ja der Mann hat auch Holländisch gesprochen etwas) und Französisch, Deutsch, Tschechisch....das war schon witzig. Aber trotzdem war der Kerl etwas seltsam. Ich konnte einfach akustisch und wegen des Akzents manchmal nicht alles - vor allem die Witze - nicht verstehen. Und wegen des Windes am Abend war es einfach soooooo kalt...vorallem wenn man sich dann immer nur 50 m vorran bewegt und dann die nächste Geschichte über einen (Selbst)mord in einem haus hört....dann wird es schon kalt ;) Waren ganz interessante stories, aber nich wirklich so gruselig. Ich dachte mehr es wären so spooky stories aber es ging mehr um Morde, Selbstmord und Verschwörungen ;)

Nach dem Trip mussten wir uns alle erstmal bei einer Tasse Tee aufwärmen :) Das war ein toller Laden :) 

See-thru floor Try to warm you up

Am Sonntag (27.1) hab ich endlich morgens meine Bachelorarbeit abgegeben (und vorher in der Woche schon mein Research Paper für Englisch)! Das tat so gut! Mama und vorallem Hanna haben mir so sehr mit ihrem Feedback geholfen - auf dem Weg - DANKE nochmal MAUSI :-*! Es war bis dato immer etwas nervig...die Bachelorarbeit war immer in meinem Hinterkopf, ob ich da nun dran gedacht habe oder nicht, aber irgendwie konnte ich mich nie wikrlich auf etwas anderes konzentrieren....Dann dachte ich ich muss noch 500 Wörter kürzen aber jetzt ist es ok so wie sie ist hoffe ich, denn ich durfte 5000 und hab jetzt 5100 oder so! Also wenn ich dafür Abzüge bekomme, fänd ich das wirklich doof, denn ich hab schn versucht alles wegzulassen was irgendwie geht ^^aber ich will ja auch meine tollen Ergebnisse nicht wegnehmen, ne!? ;) Naja...das abzugeben war auf jeden fall ein tolles Gefühl! Endlich konnte ich "Bachelorarbeit" durchstreichen...auf dem PC, auf meiner to-do-Liste und vor allem auf der in meinem Kopf! :)

Danach war ich befreit und happy...also ab zu Laura lunchen, um 18 Uhr war dann das zweite Nationality-Dinner: Sarah (USA) hat indisch gemacht. Ein indisches Curry...und ja ich hasse das Gewürz Curry aber das war da so mild drin, das es wirklich lecker war ;) So mit Kartoffel, Chicken und Reis^^ Und da der richtige Geburtstag von Laura erst am Sonntag war, und wir ihren Geb. am Freitag nur schon vorgefeiert hatten, hat Janika noch Möhren-Muffins gebacken! Oh mein gott...die waren soooooo lecker! Sie hat es echt drauf...kochen und vorallem backen das ist voll ihr Ding! Und wir freuen uns immer alle wenn wir probieren dürfen :D 

Laura's Birthday :)

Nach dem Essen sind wir dann ins Woodys, denn wir wollten bei dem Pub-Quiz teilnehmen. Also jeder bezahlt 1pound, man tritt als Team an und versucht so viele Fragen wie möglich zu beantworten ;) ALso ich wusste ja schon immer das ich mies im Allgemeinwissen bin, aber das ich sooooo wenig weiß!? Das war schon peinlich...die Mädels kannten so viele Bücher von denen ich niemals was gehört habe, oder Sendungen, Schlachten etc. Horror...wir haben auch nicht gewonnen, weil das ganze Quiz einfach mega auf England basiert war und nur 5 von 50 Fragen sich auf internationale Dinge bezogen haben. Und das wussten wir natürlich nicht. Aber die Gewinner haben halt die ganzen pounds bekommen und das waren immerhin 83pounds :) Also das ist schon gut^^

Am Montag hatte ich dann mal wieder was für die Uni zu tun...11Uhr treffen mit Anja (Deutsche aus Berlin, die aber schon seit einem halben Jahr hier ist). Wir mussten uns vorbereiten für unsere "Das kunstseidene Mädchen" Präsentation. Und nebenbei haben wir gott sei dank noch gesehen, dass der Camebridge Kurs am Dinstag anfangen sollte. Also schnell noch ein paar Sachen checken und anmelden ;)

13Uhr...nächstes treffen mit den Mädels für meinen HRM Kurs, wo wir die kommende Woche eine Präsentation halten müssen. Da ich letzte Woche beschlossen habe ein Fach (Contemporary Management Challenged) "abzubrechen", da ich eh zu viele Kurse habe und ich da einfach nicht mitkam (einfach zu anders, zu viel Fremdes, hätte zu viel lesen müssen um auch nur ein wenig verstehen zu können ...) habe ich nur noch die 2 Präsentationen. Gut, dass ich vorher extra ein Kurs zu viel genommen habe, das falls so eine Situation auftritt ich immernoch genug ECTS habe :) Gut geplant, Lena :D Also habe ich jetzt "nur" noch 3 Fächer, aber da ich jetzt 2x die Woche noch den Camebridge Kurs habe, hält sich das wieder die Wage.

Dienstag hatte ich dann nach meinem normalen Unterricht schon eine Stunde eine oral exercise Stunde vom Camebridge. Wir sind nur 5 Leute und sprechen da, sie gibt uns Feedback, wir müssen Aufgaben erledigen :) Ziemlich gut einfach auch nochmal auf Fehler aufmerksam gemacht zu werden. Natürlich hat man dann aber auch etwas Angst um zu sprechen, weil man sich auf einmal gar nicht mehr sicher ist ;) :D aber das wird schon ^^

Danach war ich wirklich kaputt und hungrig also dachten Laura und ich uns: Es ist Dienstag - Burger Tag im Woodys. Dann haben wir Burger bestellt  - sie heißen dort sogar Gourmet Burger für 6,50 mit Getränk. Allerdings was daran Gourmet ist weiß ich wirklich nicht. Es war soooo trocken, ohne Gemüse, ich hab extra nen Spinat/mit irgendwas :D genommen und es war trocken, nur Ketchup...ich war ziemlich enttäuscht muss ich ehrlich zugeben. Die Fries waren lecker aber der Rest!? Leider nicht empfehlenswert...vllt aber auch gut so, denn sonst wäre ich dort vielleicht mal öfter Burger essen gegangen, weil ich die ja so lecker finde ;) 

Danach ging es ab ins "The Venue"...da war ein gratis gig von Tinchy Stryder...hab vorher nie von dem gehört...so ein Elektro-Hip-Hop Kram ;) Aber war ganz nett. sind aber schon relativ schnell nach dem Auftritt wieder zurück nach Hause^^

Tinchy Stryder life in concert

Mittwoch (30.1) hatten wir dann nochmal einen Teil von dem Camebridge Test (2 Stunden lang) ;) Da war der Fokus mehr auf schriftlich, verstehen, Vokabeln...das war gar nicht so einfach. Meine listening Aufgaben waren gar nicht gut...ich hab zwar viel verstanden, aber konnte dann irgendwie die Beschreibungen scheinbar nicht so gut zuordnen! Ich hoffe ich werde beim üben besser dadrin, denn so würde ich den test ziemlich versemmeln :D Grammar haben wir kurz über Conditionals gesprochen. Haben uns auch nochmal eine grammatik gekauft damit ich hier etwas in der Hand hab zum blättern, denn sonst ist es nich so einfach wenn man immer im Inet gucken muss. Und das Arbeitsbuch...aber ohne CDRom ist es nur 15€ also das geht auf jeden fall. Das müsste am Dienstag ankommen...bin gespannt wie das ist habe nämlich gleich Hausaufgaben auf^^wir werden sehen^^

Danach zur Stärkung gab es endlich das Banana Bread was Sarah uns versprochen hatte...ich hab sowas ja vorher noch nie gegessen aber das war einfach sooo mega lecker mit den Chocolate Chips und dem Bananen Aroma...Hammer. Danach war ich happy und konnte beim Belly Dancing kurs wieder abtrainieren ;) Das war auf jeden fall die Idee. Aber ich finde 3pound als nicht-Mitglied für eine Stunde Bauchtanz ganz schön teuer^^ und es hat mir einfach auch leider nicht so viel Spaß gemacht. Anfangs ist es natürlich immer doof, wenn man keine Ahnung hat und dann kommt man nicht gur mit. aber die Musik und die Bewegungen das war einfach nichts für mich ;) Und es war auch definitiv nicht so anstrengend das ich das Banana Bread wieder abgtrainiert hätte :D:D schade^^

Donnerstag morgen hatten wir dann unsere Deutsch Präsentation...sollten so 10-15 Minuten anstreben. Anja hat das auch allein gemacht und ich hatte dann noch 5 Minuten zu erzählen. Sie hatte schonmal eine Präsentation über das Buch gehalten, konnte viel gebrauchen und ist natrülich weil sie Literatur Studentin ist viel mehr in den ganzen begriffen drin. Aber es lief ganz gut..mussten danach noch kleine Diskussionsrunden führen das war erst etwas schocking ;) aber dann hats eigentlich Spaß gemacht ;) Und sie sagte wir bekommen etwa 72%, was für mich echt schlecht klingt aber Anja hat mir erklärt das da noch einer 1- entspricht :D und dann war ich happy und dachte alles ist gut^^

Am Donnerstag, während ich am Lesen war für HRM, hat mama mir auch endlich mitgeteilt das sie mein Paket mit Deutschem Laktritz losgeschickt hat!!! Endlich dann kommt es Montag/Dienstag an...denn ich vermisse Lakritz wirklich sehr hier...war mehrfach kurz davor Soft-Licorice zu kaufen, aber ich hab das schon öfter gegessen und ich mag es einfach nicht. Viel zu süß...also Finger weg davon und noch ein paar Tage warten ;)

Donnerstag Abend hat Laura (Fin) dann zum Essen eingeladen: Pasta mit Oliven (ja ich esse sie schon wieder :D ), Tomate und Zwiebel. Das war lecker...schmeckte ganz anders als ich das kenne aber lecker :) Haben danach das erste mal Cranium gespielt (das ist ähnlich wie activity nur muss man auch wie ein Celebrity reden, kneten, Lieder summen und sowas ;) Also ganz witzig aber Laura und ich waren nicht sooo gut ;) Aber ist schon witzig^^ Am Donnerstag ist immer Karaoke-night im Woodys also hin da und Leute beobachten^^ waren diesmal gar nicht so viele. Wir haben stattdessen billiard gespielt...und ich hab ein paar Dinger rausgehauen ;) hammer....aber nur wenn man es nicht erwartet...danach denkt man "ok, ich kann es " und dann geht's alles voll in die Hose :D Veera (aus Finnland, ist sogar in der selben Uni wie Janika) hat uns aber alle abgezogen^^ Aber das hat einfach total Spaß gemacht :) war einfach lustig.

 Anna-Fee, Laura O., Sarah and me

Leider war die Nacht auf Freitag dann wieder nich so toll. Ich war ewig oft wach, konnte kaum atmen wegen dieser doofen Erkältung, dann war die Küchentür immer so laut (sie soll automatisch schließen...das tut sie auch aber mit was für einer Wucht...das ist wirklich nicht mehr normal). Diese Brittischen Viren scheinen wirklich etwas ganz besonderes zu sein...denke auch, dass es damit zusammenhängt, dass hier so viele internationale Studenten zusammen kommen und jeder seine heimischen Bakterien hier mitbringt und dann wird es so ein Mutanten-Bakterium hier :D Das ist echt ganz schön hartnäckig! Geld

Freitag wollte ich dann Sarah interviewn für mein "learning and teaching languages" Kurs...das haben wir dann aber auf später verschoben. Hab es aber alles fleißig - dank Timos Hilfe - aufgenommen. Wusste gar nicht, dass ich auf meinem Mac ein Programm dafür habe...aber damit ist es natürlich viel einfacher um alles aufzunehmen, denn dann kann man sich besser auf das Interview konzentrieren, Fragen stellen und muss nichts aufschreiben :) Muss ich dann nur noch diese Woche aufschreiben und Sarah schicken, ob das auch alles stimmt :D Aber das wird schon werden. Sind ja nur 1500 Wörter und das ist für einen Report wirklich nicht lang^^

Nach dem HRM Gruppen-Treffen ging es Abends in die City. Janika und ich haben uns hier erstmal fertig gemacht: Haare glätten (Janika) bzw. Ich habe versucht Löckchen zu machen ...und hab sogar Lippenstift drauf gehabt :D ...Ab in "The Ballroom"....wow das ist sooo ein schönes Ambiente da (siehe Fotos). Riesiger Raum, mit soooo hohen Decken, tollen Kronleuchtern, super krassen Bildern an der Wand, toller Tapete, witzige Couch, geile Tische, Ein DJ-Pult das aussieht wie eine Kanzel^^und dann diese Flair...Und dazu gab es auch noch 2 Cocktails zum Preis von einem...Anna-Fee und ich waren relativ krank also haben wir uns an die UNalkoholischen gehalten....super lecker mit Birne und Elderflower. Wussten erst nicht was es ist aber nach dem Probieren wussten wir es ist HOLUNDER ;) gut zu wissen.....das ist so lecker :)

Ballroom cozy hoooohe Decken =) Schwere Entscheidungen zu treffen :D

Nach einiger Zeit sind wir dann in Richtung Chemistry Club losmaschiert...aber auf dem Weg noch in einen anderen Pub. Der war meiner Meinung nach nicht sonderlich gemütlich oder schick aber die Mädels haben noch n bissl Alkohol getrunken (klingt irgenwie versoffen:D )und ich hab mir eine Wasser mit Kohlensäure genemigt! :D Ich bin bescheuert ich weiß...aber das tat so gut weil ich sooo Durst von dem süßen Cocktail hatte! 

Prost Pub

Dann auf in den angeblich größten Club hier in Canterbury. Im Vergleich zu Wehldorf ist er allerdings noch klein :D Wenn man da ankommt - mussten gott sei dankt nicht lange anstehen - dann steht man direkt in einem Treppenhaus, man wird oben empfangen von einer Dame, der man 5pound für den Eintritt in die Hand drücken muss (was meiner Meinung nacht echt ne Menge Geld ist für Eintritt) und dann bezahlt man auch noch 2pound für die Garderobe - Frechheit! :D 

Club Chemistry

In dem Club war das Social Event von der Pole Dancing Society...also waren da einige Mädels mit gaaanz kurzen Kleidern (brittischer style eben :D )die dort getanzt haben und sogar Männer, was ich echt nicht erwartet hatte. Manche Mädels hätten es auch besser sein lassen sollen...soll nicht fies klingen aber es wäre manchmal besser gewesen :D

Sonst war es unten erst total stickig und voll so um 22.30uhr und dann sind wir irgendwann hoch, als wir endlich den anderen Floor gefunden hatten und dann waren da gerade mal 5 Leute. ABer scheinbar wurde der gerade erst geöffnet denn dann war innerhalb von 30 Minuten alles voll und es wurde eng und stickig :D Lachend Hab auch mehr das Gefühl das da die ganzen Schüler (vorallem Jungs) hingehen um zu feiern...die waren denk ich alle viel jünger als wir ;) Ich hatte auch schon um 0.30Uhr keine Lust mehr...und die Mädels scheinbar auch nicht denn sie sind mit mir nach Hause. Dann nur noch schnell CSI geschaut und gepennt^^

ein wenig verschwommen :D

Samstag morgen waren wir alle verabredet zum Wäsche waschen (:D jaaa wir teilen uns das immer, damit wir die Maschine überhaupt voll bekommen^^) und dann zum Full English Breakfast im Woodys;) Das war gar nicht mal übel...ausser die Sausages....das ist einfach nicht mein Ding. Es war lustig zu sehen, dass jeder am Tauschen war "Hey, willst du meine Tomate? Dann nehm ich deinen Bacon." ;) 

Full English Breakfast

Nach der Stärkung bin ich mit Laura (NL) und Janika in runter in die Stadt gelaufen. Es war zwar mega kalt, wegen des Windes, aber es war einfach sooo schön sonnig...da mussten wir einfach laufen.

Sunshine

Ich hatte mir mal wieder als Ziel gesetzt um eine schwarze Hose und Schuhe zu kaufen...tjaaa...wir waren in der Stadt und haben erstmal einen Mini-Vintage Markt unsicher gemacht. Total niedlich einfach in so einem Innenhof. Dort habe ich mir auch for 5pound so eine Retro-Wende-Fell-Weste gekauft ;) Super cool (auch wenn Timo sie furchtbar findet :D )

Vintage Wendeweste :D

In der Innenstadt haben wir auch eine Band spielen gehört...die haben ihr neues Album da vermarket. Ich weiß leider nicht wie sie heißen aber die waren wirklich gut. Mit Gitarren, Klarinette, Cajon...die haben so eine Laune verbreitet und das war eine bunte Truppe von Alt und Jung ;) Das war toll da standen so viele Leute die Spaß hatten :) Danach waren wir wieder sehr motiviert um weiter zu bummeln...aber haben natürlich nichts gefunden. Also ab auf die City-Wall. Dort hat man einen tollen Ausblick vorallem wenn man auf diesen Hügel klettert^^ 

University of Kent City Wall Aussicht windy up there Ausblick von oben

Da wir nun am anderen Ende der Mauer waren war es einfach zu ALDI zu gehen....ja wir waren in Canterbury im Aldi. Schon anders aufgebaut als in Deutschland, und leider nich sooooo mega viele Deutsche Produkte aber es war schon einiges günstiger. Wir hatten einen sehr vollen Einkaufswagen und ich habe gerade mal 26 pounds bezahlt und es war so viel und schwer, dass die Mädels mir helfen mussten beim Tragen^^Zunge raus das war also sehr erfolgreich ;) Immerhin^^

Abends habe ich dann einfach noch n bisschen versucht an meiner Präsenation zu basteln, online nach Klamotten zu gucken und auch nach ein paar Orten, die wir hier in England besuchen könnten wen wir hier sind :) 

Sonntag morgen 9.30 Uhr ging unser Bus vom Darwin College nach Dover - visiting Dover Castle :) Der Weg dahin dauert glücklicherweise nur 30-40 Minuten und man hat schöne Häuser und Landschaften gesehen. Dort angekommen hatten wir 4 Stunden und das Schloss ist wirklich riesig. Ich war sehr froh, dass ich eine Leggins unter meiner Jeans an hatte, zwei Pullis, eine Mütze, Schal, Handschuhe und ne fette Jacke...denn so direkt an der Küste ist es verdammt windig und kalt!! Trotzdem haben wir super Fotos gemacht dort...auch von der Umgebung. Dover - die Stadt an sich - scheint allerdingt nicht so schön zu sein (von dem was man von oben sehen konnte). Man sieht, dass die Touristen entweder nur kurz dort durchfahren (vom Euro-Tunnel) oder eine Nacht bleiben (daher auch die ganzen Hotels dort an der Küste).

Dover City

Also ich denke die Stadt ist nicht sonderlich schön aber das werde ich ja noch sehen irgendwann. leider konnten wir in den 4 Stunden nicht zu den White Cliffs gehen , das hätte zu lange gedauert und wäre sicherlich wegen des Windes super gefährlich gewesen, aber wir haben die ganze Burg erkundet. Die Kanonen, Gräben, Räume, Gänge, Treppen, Türme...das ist schon beeindruckend :) Wir haben auch anfangs eine Rundführung durch ein Tunnelsystem bekommen - ein unterirdisches Krankenhaus. Schon krass wie manche Menschen dort unten im dunkeln gelebt haben ;)

my girls :) I don't know how to use it?! :D together =) White Cliffs Bokeeh Loving Nature  

Und dann saßen wir die letzte Stunde zum Aufwärmen in einem Café und haben Hot Chocolate getrunken :) Dann war es auch genug...war nämlich zu lang für das Schloss aber irgendwie zu kurz um zu den White Cliffs zu gehen..also muss das eben noch nachgeholt werden ;)

White Cliffs

Als wir um 15Uhr wieder zurück waren haben Laura (NL) und ich beschlossen Pommes zu machen...also ab zu Essentials, Pommes und Ketchup kaufen, Nathalie (NL) hat uns ihre holländische Mayo geliehen und ich hatte noch Knoblauchsoße..das war echt super lecker. Nur waren wir dann schon halb voll bevor wir um 18Uhr unser nächstes Nationality Dinner - Finnisch - bei Janika hatten. Man sie kann echt gut kochen....das ist krass - Kochen und Backen ist scheinbar super ihr Element.

Erst gab es so ein...ich weiß nichtmal wie ich es beschreiben soll...Roggenteig gefüllt mit fluffigem Teig und oben drauf gekochtes Ei mit Butter...(das scheint in Finnland sehr populär zu sein). Das war schonmal mega lecker. Dann als Hauptgang gab es Rinderfleisch (was 6 Stunden lang mit Karotten, Zwiebeln und Pfefferkörnern und irgendeiner Flüssigkeit :D im Ofen war) und selbgemachter Kartoffel-Pürree. Das hätte auch Deutsch sein können, relativ deftiv aber lecker :) (leider vergessen ein Foto zu machen :( ) und dann als Nachrisch finnischer Pfannkuchen. Und der ist wirklich anders als den man kennt. Auch suuuuper fluffig und relativ neutral im Geschmack, aber dann mit klassisch Erdbeermarmelade und Sahne ist es natürlich etwas süß. Aber eher die Zubereitungsweise ist anders, denn der kommt auf ein Blech (also der Teig) und dann wird das 30 Minuten gebacken...so wie ein Kuchen ... und dann schneidet man es in Stücke :) Das war sooo lecker, das hätte ich gar nicht erwartet^^Obwohl wenn man weiß wie Janika kocht dann kann man es schon erwarten ;) Bin schon auf das finnische Dinner mit Laura gespannt^^

Vorspeise Finnish Pancake

Nach dem Dinner wollten wir ursprünglich beim Pubquiz im Origin's mitmachen, aber keiner hatte mehr Lust (ich ehrlich gesagt auch nicht). Dann dachten wir wir könnten schonmal ins Woodys, Karten spielen bis der Superbowl hier anfängt (wegen der Zeitverschiebung wäre das 23.30-4Uhr oder so gewesen) aber dann war es soooo voll das Janika und ich gleich wieder gegangen sind.

Ich hab dann mit Timo geskpyt, mit dem Blog angefangen etc. Die Mädels sind dann scheinbar bis 2Uhr morgens noch in der Kbar gewesen und haben den Kram wirklich gesehen. Aber ich denke das wäre nicht wirklich meins gewesen...;) also ist das schon ok^^ Dafür konnte ich heute Nacht - wider Erwarten - super schlafen ;) Heute morgen hab ich sogar den Wecker nochmal länger gestellt weil ich so happy war das ich atmen und schlafen konnte ;) Aber dann ging es um 9Uhr los.

Lecker gesundes Frühstück (Müsli, Joghurt, Orangensaft) und dann ging's an Blog schreiben....dann war ich fast fertig, wollte es speichern und dann?! Server tot...alles weg und ich hatte schon 4 Seiten oder so...gott dann hatte ich wirklich keine Lust mehr. Vorallem weil ja letztens schon dieses Problem mit dem auslandstagebuch-Server war. Grausam...da waren auf einmal meine ganzen Blogs weg. Die konnte ich wiederherstellen aber meine ganzen Kommentare sind weg. Also Leute, ich hab die nicht gelöscht das war der Server :( Sorry for that. Ich hoffe, dass es jetzt immer geht. Ich werde die Blogs auf jeden fall alle nochmal extra speichern^^

Naja...heute war trotzdem ein recht erfreulicher Tag. Gut gelaunt hab ich begonnen, gesaugt, aufgeräumt, dann kam ein Paket mit unserer Grammatik für unseren Cambridge Kurs (dann sollte das Begleitbuch auch morgen kommen) und dann ist endlich mein Paket von meinen Eltern angekommen! <3 Ich hatte so mit etwa 2kg gerechnet, da ich Mama und Papa gebeten hatte mit Lakritz zu schicken...hier gibt es ja nur so ekeliges, weiches und süßes Zeug. Mama meinte schon dass sie die Katzen Kinder online bestellen muss, weil man die scheinbar nirgendwo mehr kaufen kann (wieso frage ich mich)!? Naja...Postbote kommt, ich seh mein paket und bin total happy. Dann drückt er mir das in die Hand und ich falle fast um weil ich nicht mit dem Gewicht gerechnet habe. Ich schaue drauf...8kg!!!Lachend Ich dachte mir nur..."was haben die mir hier alles geschick? Ich wollte nur einen Nagelknipser - den ich vergesssen hatte - und Lakritz" :D.

Paket von zu Hause

Dann guck ich rein und sehe erstmal "nur" einen Sticker mit "Von Herzem/ Liebe Grüße" ;) Das war sicherlich Mama...hatte wieder mal von einem Verein Sticker bekommen und konnte sie so loswerden ;) sehr süß...und dann eine nette Notiz von Mami. Und dann ging es los....Lagenweise Katjes, insgesamt sicher 25 verschiedene Sorten Lakritz, Kerzen (von mami) und Papi hat die halbe Apotheke leergekauft scheinbar...alles was er an Lakritz finden konnte rein da ;) Und Mami hat noch lecker Schoki dabei getan....Aber überzeugt euch selbst!

Katjes-jes-jes-jes !!!

Dazu der folgende Satz "...damit müsstest du eine Weile hinkommen..."! Meine Eltern sind eben die Besten!!! Ist schon ein bisschen krank wenn ich drüber nachdenke, dass ich jetzt 8kg Süßigkeiten/Lakritz essen kann bis Mitte Juni ;) aber einfach sooo toll! Hab eben die besten Eltern der Welt - auch hier nochmal DANKE! <3 Meine Mädels haben schon gesagt, wir sollten eine Candy Party machen :D Und da ich am Sonntag mit meinem Deutschen-Dinner dran bin, werde ich ihnen auf jeden fall eine Auswahl an deutschen Lakritz-Sorten kredenzen können :D

Da ich dieses Paket bekommen habe, konnte mir auch nichts mehr den Tag vermiesen. Weder das HRM Gruppen-Treffen noch meine Lecture...die hat es eher noch lustiger gemacht denn Laura und mir ist mal wieder aufgefallen wie gut unsere Uni ist (also in Nijmegen). Scheinbar sind Briten hier nur gewohnt Essays zu schreiben, was bei uns ja eher untypisch ist. In jedem Kurs wird einem erstmal erzählt wie man Journals finden kann, es wird einem erklärt das es langsam auch wichtig ist journal articles zu lesen (was wir schon seit 3 Jahren machen :D ) und dann hat der Dozent heute für unsere Aufgabe erklärt (eine Stunde lang) was ein Report ist, wie man ihn gliedert, was ein Abstract ist (:D:D wie kann man das mit 23 nicht wissen?! ich meine das ist akademisches arbeiten...aber wenn man natürlich keine journal articles liest kann man das vllt auch nich wissen), der Unterschied von einem Abstract zu einer Introduction, was in eine Discussion rein kommt etc. Das war schon manchmal wirklich etwas sehr lustig für uns...ich habe erwartet das das jeder irgendwie kennen muss auf der Uni aber scheinbar ist das nicht der Fall, denn Veera (FIN) kannte das auch nicht ;) Ich bin froh, dass ich mich in die ganzen guidelines jetzt nich reinlesen muss sondern einfach starten kann mit schreiben :) Endlich mal ein Vorteil^^

Jetzt bin ich schon wieder seit einiger Zeit am schreiben...und habe endlich alles nachgeholt was ich die letzten 10 Tage nicht erzählen konnte (und was heute morgen wieder alles gelöscht war) ;)

So siehts also bei mir aus momenetan...ach und Anna-Fee und ich (und Janika vllt auch) werden vom 22-24.2. mit anderen Internationalen Studenten nach Dublin fahren ! :) Juhu mein erstes mal Irland^^ und wir fangen jetzt langsam an zu planen Stonehenge und so zu sehen^^ Ich werde es euch wissen lassen wenn sich etwas ergibt ;) Und wenn mich jemand von euch besuchen kommen will, dann schriebt mir doch einfach dann können wir sehen wann und wo es am besten passen würde :) Würd mich freuen!

So ich sollte mal wieder etwas seriöses machen...meine HRM Präsentation fertig machen und versenden!

Freu mich auf eure Kommentare und hoffe, dass sie dieses mal NICHT gelöscht werden! ;)

Eure Lena

me =)


Erste richtige Uni-Woche ist um...

Montag, 21.01.2013

Das war ja schon eine ganz schön aufregende und abwechslungsreiche Woche hier in Canterbury...mein Kalender steht voll mit tollen Sachen - und obwohl ich etwas erkältet bin (noch immer) hab ich meine erste echte Uni-Woche hier sehr genossen.

Am Mittwoch habe ich - und die meisten meiner Mädels gott sei dank auch ;) - frei. Also gings um 11Uhr morgens mal wieder zu ASDA - shopping. Gerade am anfang gibt man einfach unglaublich viel Geld aus damit man sich erstmal so nen kleinen Vorrat ankauft und man dann auch mal ein paar Tage hintereinander kochen kann, ohne ständig zum Supermarkt rennen zu müssen. Das wäre nicht so ein Problem, weil der Essentials nur etwa 50m von meinem Zimmer entfernt ist ...aber es geht da einfach ums Prinzip^^Wir haben z.B. alle endlich eine Britische SIM-Karte gekauft, da ich meinen Vertrag ja gestoppt habe. Leute, das bedeutet ich bin unter meiner normalen O2 Nummer nicht länger zu erreichen...etwa bis Mitte Juni nicht ;) Also nicht wundern falls ihr mir gesmst habt, oder be Whatsapp geschrieben habt und ich nicht antwortet. Es liegt nicht daran, dass ich euch vergessen hab oder einfach kein Bock habe, sondern einfach weil mein Handy tot ist^^ Falls ihr meine Nummer haben wollt (und sie noch nicht bekommen habt) dann schreibt mir einfach bei Facebook oder so...Lächelnd

Zurück vom shoppen waren wir ganz schön hungrig...also essen^^Laura kam zu mir und hat sich erstmals Porridge gemacht (man könnte es als Haferbrei übersetzen Lachend). Das klingt immer gar nicht lecker, aber es ist super da es mega schnell geht, warm ist und gut stopft. Es erinnert mich an meine Kindheit....denn bei Oma & Opa gab es immer Haferbrei - jeden morgen. Also ich bin damit aufgewachsen. Hat also auch einen nostalgischen Wert für mich ;) Für mich gabs dann Spaghetti mit Gemüse, da ich einfach jeden Tag Pasta essen könnte  Zunge raus

Porridge with plums :)

Nachdem ich wieder einige literarische Werke auf meinen Reading Lists abgearbeitet hatte gings ab zum Dinner bei Laura L. - Auberginenauflauf und Salmiakki (Schnaps :D) . Das war  beides sooooo unglaublich lecker...Der Auflauf mit gaaanz viel Zwiebel und Knoblauch was eigentlich keine so gute Idee war, denn wir wollten an dem Abend noch ins "The Venue" da war eine Flirt-Party. Also Janika, Anna-Fee und ich wollten da nicht hin weil's ne Flirt Party war - denn wir haben ja unsere Männer schon gefunden :-* - aber wir wollten einfach unseren Singles Gesellschaft leisten, tanzen...Dieses mal dachten wir daran früher dahin zu gehen um möglichst für einen pound rein zu kommen und nicht wieder 4 bezahlen zu müssen, also waren wir bereits um 21uhr da Lachend Das hab ich auch noch nie gemacht  -um 21Uhr zu einer Disko fahren. Anyway, es war auch dann schon soooooo voll...die Schlange war meeeega. Wir haben uns trotzdem angestellt und standen da wirklich bis 22 Uhr und haben uns über die ganzen Outfits kaputt gelacht....einige Mädels sind da auf der Straße mit ihren mega High-Heels auf die Fresse geflogen, diese Mini-Kleider OHNE Strumpfhose, wahrscheinlich auch ohne Unterwäsche...bah...:-D und es war sooo kalt..wir hatten uns dem "Bright-&-Tight-Motto" ....nur etwas tight angezogen :D Bright war bei keinem Im Kleiderschrank vorhanden :D aber das ändern wir^^ Und dann um 22 Uhr standen wir etwa 3 m vorm EIngang entfernt...4 pound bezahlen und dann sind wir alle gegangen denn das wollte keiner bezahlen  - nicht mal die Single-Ladies^^ Das war ein Abend...bisschen stumpf aber trotzdem irgendwie lustig...Am Ende hab ich nichtmal mehr meine Zehen in den Schuhen gespührt^^Ich frag mich wie die Briten das in ihren Ballerinas oder Heels machen. Verblüffend...wahrscheinlich haben die schon so ne extra "Isolierschicht" am Körper, so eine Anpassung an die Kälte und ihre unpassenden Outfits Lachend

Dinner @ Laura's Place 16.1.2013

Ich weiß nicht wie wir drauf kamen und ich weiß nichtmal wer von uns - ich denke fast Laura O. - wo wir plötzlich über Toiletten gesprochen haben und ihre verschiedenen Formen in anderen Ländern !? Laura O. ist aufgefallen, dass es scheinbar ein kultureller Unterschied ist. Ich kann leider gerade keine Fotos dazu finden :D aber es ging darum das die Finninen beispielsweise die Toiletten mit dieser "Stufe" drinnen nicht kennen, also mit der Erhöhung. Brüllend Wenn man sich dann über den Nutzen dieser "Erhöhung" oder so unterhält wird es schon sehr absurd...aber es war witzig und ich habe den Mädels versprochen dieser Diskussion ein paar Zeilen in meinem Blog zu widmen. Also hier sind sie Lachend 

By the way, in der Küche von Laura L. und ihrern 9 Mitbewohnern habe ich eine lustige Entdeckung gemacht, die sicherlich von einem Mann fabriziert wurde --> 

ho, ho, ho Merry Dickmas Share the Penis

"Merry Dickmas!" und "Share the Penis!" ...das schein ein Thema zu sein, was sich hier auf dem Campus öfter mal vortsetzt...jetzt weiß ich nicht ob das alles jüngere Kerle sind die einfach noch so drauf sind, oder ob das deren Methalität ist?! Denn bei dem nächsten Bild, bin ich Zeugin dass das kein reines Männer-Werk war...wie sie es dann auch noch bestaunen :D

Penis im Schnee

Back to business....Donnerstag hatte ich dann meinen etwas volleren Uni-Tag. Erst das Deutsche Literatur Fach am Morgen 2 Std. Das ist echt komisch: nicht weil da auch ein paar Deutsche sind, sondern eher weil das ersten alles Literaturstudenten sind also wissen die wovon sie reden, wie man alles analysiert und Kommentare schreibt etc. Ich hab das das letzte mal in der Oberstufe in Deutsch gemacht...ich war zwar immer relativ gut aber ich weiß da wirklich nichts mehr von Unentschlossenalso sollte ich vielleicht nochmal schauen wo es so Checklisten dafür gibt ;) In dem Fach geht es auf jeden fall immer um die Verhältnisse zwischen den Geschlechtern, um Sex, Beziehungen und das Verlangen nach Sex und Liebe....klingt also ganz spannend. Das erste Buch habe ich auch schon durchgelesen ("Reigen" - Schnitzler) und das war ok...eingentlich war es mega langweilig geschrieben aber man konnte es schnell lesen und wenn man es so betrachtet (oder so betrachte ich es zumindest :D ) ist es eine riesige Orgie....Akt 1 (man kann es eigentlich wörtlich nehmen ;) ) da schläft Person 1 mit 2. Akt 2 schläft Person 2 mit 3 und so weiter ...bis iwann wieder jemand mit Person 1 schläft :D:D also ich werde morgen bzw Donnerstag herausfinden was der Sinn dahinter ist ;) Und dann bin ich nächste Woche schon dran eine Präsentation zu halten...in Englisch aber über ein Deutsches Buch mit Deutschen Verweisen...was immer etwas seltsam ist aber das wird schon werden ;)

Ich mache mir mehr Sorgen um das Management Fach...das Buch was ich bisher lesen musste ist so wirr und langweilig geschrieben und ich hab in der ersten Vorlesung noch nicht wirklich was verstanden. Morgen um 9 Uhr habe ich davon meine Arbeitsgruppe, wir werden aufgeteilt in Gruppen für Präsentationen etc. und ich bin denk ich wieder eine der wenigen NICHT-Management-Studenten...also hoffentlich schaffe ich das irgendwie. Will denen ja auch kein Klotz am Bein sein^^

Mein letztes Fach: HRM in Contemporary Organisations hab ich mit Laura O. zusammen: bisher hatten wir nur eine Vorlesung und ich hab begonnen das mega-Buch (700 Seiten) zu lesen. Aber das ist wirklich sehr interessant und auch wenn wir da Präsentationen und Essays schreiben müssen habe ich da mehr lust drauf als bei dem anderen Fach :) Bin gespannt ob sich das noch ändert oder ob es so spannend bleibt ;) Hoffentlich aber schon denn das ist ein Stage 2 Fach und das "doofe" ein Stage 3 Kurs. Also da merkt man schon den Unterschied^^ Aber ich muss dann wohl einfach versuchen alles zu lesen was angeraten wird (und das ist meeeeeeega viel) um es etwas zu begreifen und dann helfen die beiden Fächer mir hoffentlich einen ganz anderen Blickwinkel in Business-Communication zu bekommen! Das ist auf jeden fall mein Ziel Zwinkernd

Damit die Zeit nicht nur für's Lesen draufgeht sind wir am Donnerstag mal wieder im Woody's gewesen und haben Pool gespielt (yeah: mein Team hat 2x gewonnen obwohl wir alle nicht besonders gut waren :D ). Da war Karaoke Party aber wir haben uns nicht getraut zu singen :D allerdings war das nicht schlimm denn es haben sich viele Leute getraut...auch Leute die es besser hätten sein lassen sollen Lachend Es war auffallend das vorallem Männer gesungen haben, das hab ich gar nicht so erwartet, denn meistens sind es ja eher die Mädels. Aber die waren denk ich ganz gut angedüselt also ging das ganz gut und es konnten sogar 2 Männer und ein Mädchen (mit wiedermal fürchterlichem Klamottengeschmack :D ) super singen. Der Rest war schlecht bis einfach nur lustig. Finde es aber toll, dass sie sich trauen und es hat die Stimmung da echt aufgelockert ;) Nicht das wir das nötig hätten^^aber das war kuhl :)

Bevor wir im Woodys waren hat Janika uns wieder bekocht...sie kann auch super kochen das ist echt geil. Es ist schön zu sehen, wie alle Menschen etwas anderes kochen und Ideen haben. Das habe ich mir von der Zeit hier unter anderem auch erhofft...einfach mal andere Eindrücke zu sammeln (nicht nur Kulturell sondern auch einfach so was zB das Essen betrifft). Sie hat lecker Kartoffeln gekocht mit einer Soße aus Meatballs, Tomaten, Oliven (gefüllt mit Anchovis) und Zwiebeln. Dazu gab es lecker Tomaten-Feta-Oliven-Salat und als Dessert.....CHOCOLATE CAKE mit Icing!!! Oh mein Gott, das war alles sooo lecker :) Also unsere kleine Finnin hat's drauf. Ich werde sie auf jeden Fall in Finnland besuchen kommen;) Nicht nur weil ich sowieso mal nach Finnland wollte und sie gut kochen kann, sondern weils einfach ne tolle Erfahrung wäre ein Land aus der Sicht einer Einheimischen zu sehen...sie kann mir hoffentlich tolle Orte zeigen und nicht die standard Touristenecken^^ Also das haben wir schon gesagt: das wird gemacht :) 

Freitag haben wir fast alle frei, also hat jeder brav gelesen (bisauf Laura O. denn die hat sich mit ihrer brasilianischen Freundin in Londond getroffen für 2 Tage) ;) Abends sind wir dann mit unseren Mädels und Mathijs und Jay (auch Amerikaner aus California) zum Darwin College. Hatten eigentlich vor zu so einer Welcome Back party zu gehen...wir hatten von Laura L. ne Einladung bekommen und da sollte es unter anderem auch etwas zu Essen geben. Also ist jeder hungrig losgestiefelt bis wir gemerkt haben, dass alles schon vorbei war nach einer Stunde: essen weg, Leute weg, Hunger war noch da. Also was getrunken und "Never, have I ever..." gespielt. Da kamen ziemlich interessante Dinge ans Tageslicht vorallem bei unserem Mathijs^^ Es schien, dass ich irgendwie die meisten Sachen schon gemacht habe und immer verloren habe und die Amerikaner(in) und teilweise auch Anna-Fee "langweilig" sind...in dem Sinn, dass sie die meisten Sachen die gefragt wurden wirklich noch niet gemacht hatten! LachendDas war ein witziges Spiel...gut um sich kennen zu lernen, lustige Sachen und die Geschichten dahinter zu erfahren^^

Dann vom Origin's gings dann Richtung Elliot College: da sollte ne fette Party steigen....nur leider war da noch keine Menschenseele um 22Uhr (und das obwohl die Briten immer so früh anfangen normalerweise). Also ab in die "Bar" Mungo's...da wars ganz geil...lustige Musik, mega voll und seeeehr laut also es war schwer sich zu unterhalten. Irgendwann sind wir dann doch zum College zurück und plötzlich nur etwa eine Stunde später war es sooooo voll da...kaum auszuhalten und jeder rannte einen um, die Musik war meines Erachtens grausig :D also back to Mungo's. Da war es mittlerweile aber auch soooo unglaublich voll, dass man nichtmal in Ruhe irgendwo stehen bleiben konnte^^ Also sind wir etwa um 1Uhr durch den Schnee gestiefelt...ab nach Hause :) Schlafen damit wir fit sind zum shoppen am nächsten Tag^^

Samstag bin ich dann mit Laura L. und Janika ins City Centre...wollten shoppen denn ich brauch echt dringend ne schwarze Hose, Schuhe (zum feiern und welche die warm sind denn es ist wirklich sooo kalt hier) und nen Locher für meine ganzen Papers. Das einzige was ich bekommen habe war ein Locher (für 34pence :D:D ) und die Mädels haben Hosen und Schuhe gekauft...aber ich die wieder was haben wollte hat nix gefunden, ausser ne tolle Mütze für 1Pound ^^und ein Oberteil zum feiern - immerhin^^

Mustache-Beanie

Ich hätte natürlich diese Schuhe kaufen können ....die sehen ja schon ziemlich geil aus aber wie soll man dadrauf laufen und vor allem WANN? Die Briten gehen einfach durch den Schnee mit so Dingern und fliegen auch gerne mal auf die Klappe...aber wofür? Nur um geile Schuhe an zu haben? :D Wäre mir persönlich zu doof...

HIGH heels

Um den Abend für mich noch zu retten - obwohl ich frustriert vom shoppen zurück war - dachte ich: "It's my turn...ich koche". Nett und gezellig wie ich bin hab ich also alle eingeladen, meinen housemates Bescheid gesagt...8 Leute sollten dann also zum Essen kommen. Daher dachte ich ich mach doch eher etwas einfaches: Spaghetti mit Blattspinat, Feta, Tomaten, Zwiebeln und Knoblauch. Aber für 8 Leute (Mathijs kam nicht also waren es dann "nur"7...) aber trotzdem hatte ich noch nie für so viele Leute gekocht...also 800g Pasta in Topf, Janika kam noch zum helfen - schnippeln - und dann isses sogar geglückt. Wir waren dann: unsere Truppe (ohne Laura O.) + Manon + Jana. War sehr gezellig vorallem weil wir danach mit 5 Leuten noch ein lustiges Spiel gespielt haben...ich kannte das gar nicht in der Form. 

Also jeder schreibt einen Satz auf ein Papier. Dann bekommt der nächste das Papier und malt auf ein anderes Blatt ein Bild davon. Der nächste sieht NUR das Bild (und nicht den text) und schreibt einen Text dazu usw. Im besten Fall ist der Erste Satz der selber wie der Letzte...was bei uns sogar einigermaßen gut lief....aber manche Dinge liefen auch minder optimal...wie zB das folgende^^

1 2 3 4 5

Das war schon ziemlich geil...also schnell Foto's davon gemacht sodass jeder die Erinnerungen daran auf'm PC hat. Sowas sollte man wirklich öfter spielen...man braucht nur Zettel, Stift und etwas Fantasie und es macht mega viel Spaß! ^^

Nach diesem Abend war jeder einfach nur sehr müde...bin ich hier sowieso die ganze Zeit. Denke das hängt mit den neuen Eindrücken und dem ständig Englisch sprechen zusammen^^ Also hab ich mir gedacht kann ich ja schonmal "Anonyma - Eine Frau in Berlin" schauen, denn das Buch muss ich nächste Woche für meinen Kurs lesen und dann weiß ich schonmal worum es geht. Ich kannte den Film sogar schon aber gut zum auffrischen isses doch ganz praktisch ;) War gar nicht schlecht - bisschen viel russisch :D aber das war ok^^

An dem Abend stoppte mein Handy (also meine Deutsche Nummer) auch damit ein WIFI Zugang zu finden...also kann ich das Handy quasi gar nicht mehr benutzen. Gott sei dank hab ich mein altes mitgenommen also bin ich nich ganz abgeschieden von der Außenwelt :D

Sonntag morgen , sollten wir eigentlich mit den anderen Internationalen Studenten zum Dover Castle fahren und jeder hat sich schon total gefreut...aber es wurde gecancelled weil zu viel Schnee liegt und das Castle deshalb geschlossen war ;) Es ist zwar gut Schnee gefallen aber soooooo krass nun auch nicht... schade also mussten wir uns etwas anderes einfallen lassen.... Wäsche waschen und in der Pause davon haben wir einen tollen Schneemann gebaut. Er heißt Cesar und hatte finnische-Salmiakki-Augen. 

Cesar and the Kent Ladies

Wir sind ganz stolz und es hat voll Spaß gemacht...nur Abends wurde er (und alle anderen Schneemänner hier) zerstört :( Das war nicht schön. Das einzige Gebilde was übrig geblieben ist, ist der riesen Schnee-Penis :Dund ein meeeega Schneeball in der Nähe der Rezeption. 

Huge Snowball

Der ganze Tudor Court hat eine fette Schneeballschlacht gemacht...ich sollte auch mitmachen aber ich bin da nich so der Fan von und ausserdem musste ich wirklich endlich mal was lesen...aber ich konnte es von dir beobachten und es sah einfach nur lustig aus^^

Snowballwar@ Tudor

Abends war dann unser erstes Nationality Dinner....beginnens bei Anna-Fee. Sie ist zwar Deutsch aber hat Rumänische Wurzeln also gab es u.a. ein Rumänisches Gericht. Leider hab ich vergessen ein Foto von dem Mămăligă zu machen aber das war Polenta mit Feta-Käse und normalem Käse in etwa^^ Also vegetarisch. Und vorher gabs dieses niedliche Kindergericht: Toast mit Ei & Tomate und Mozzarella (Die kleinen Fliegenpilze) :D sooo niedlich^^ Und am besten war einfach das Dessert <3 Apple-Crumble mit Vanille-Soße^^. Oh das war so lecker mit dem Crunch und Zimt...aber es war nicht so süß weshalb es einfach so lecker war. Das ist auch komplett leer geworden^^hatte ich mir schon gedacht! Also hammer...das kann Anna-Fee gerne nochmal machen ;) Ich denke da hätte niemand etwas dagegen^^

Vorspeise...eigentlich für Kinder Apple Crumble Dinner :) Yummy

Nach dem Essen waren wir kurz im Woody's :wollten eigentlich beim Pub-Quiz mitmachen aber wir waren zu spät also haben wir nur n bisschen zugehört. Aber wenn man die Fragen so hört merkt man mal wie ungebildet man ist :D:D Ich wusste nichts davon^^ Also wir wollten das den kommenden Sonntag spielen und es ist gut das man als Team spielt ;) hoffentlich kann ich den Mädelsüberhaupt eine Hilfe sein^^

Heute liegt immernoch super viel Schnee und das gibt einem wirklich so ein cosy feeling...man fühlt sich drinnen ganz wohl und schaut gerne raus in die weiße Landschaft :) Das ist toll. Man muss zwar etwas aufpassen auf den Wegen, denn die Briten kennen scheinbar keinen Winter(streu)dienst oder so....aber das ist ok :)

Heute morgen war dann endlich mal jemand hier wegen meiner Heizung...hoffentlich geht sie jetzt irgendwie mal aber es ist immernoch total kalt hier...nur im Flur und in der Küche ist es meeega warm. Aber ich denke ich werd das schon noch rausfinden wie das hier funktioniert :D Meine Erkältung ist auch noch nicht ganz weg, was auch damit zusammen hängen könnte das es hier tagsüber echt kalt ist ;) Aber naja das ist ja auch irgendwann vorbei Lachend

Bei unserem - seeeehr schnell sprechenenden - Koordinator waren Laura O. und ich heute morgen auch schon, haben mich versucht für die Erasmus Society anzumelden (leider mitglückt) und schon einige Sachen ausgedruckt. Also der Uni-Alltag geht vorran. Nacher haben wir noch eine Stunde ne Vorlesung von Learning & Teaching Languages und heute abend wollte Janika Kichererbsensuppe kochen. Bin gespannt denn ich denke, dass ich die noch nie gegessen habe :) Und dann ist heute der 21. Januar also sollten wir heute unser Feedback für Englisch bekommen das heißt das muss ich noch anpassen und dann diese Woche noch meine Bachelorarbeit fertig machen. Muss noch etwas auf Feedback warten und dann heißt es die Woche fleißig dran schreiben und Layout fertig machen etc. Aber danke meiner lieben Schwester und ihres tollen Feedbacks sollte ich das schon schaffen! Danke Mausi dass du dir meine - manchmal nicht sonderlich spannende - Bachelorarbeit durchliest :-*

Ich sollte dann mal weiter machen....lesen, lesen, lesen.

Macht's gut, 

Lena

 

Ps. Falls jemand wirklich über mein kleines Rätsel im letzten Blog nachgedacht hat und die Läsung will....Der Zimmernachbar hat geschnarcht also ruft sie an, er wird wach und hört somit auf zu schnarchen und dann kann sie wieder schlafen ;) :D

 

First classes....

Dienstag, 15.01.2013

Vorgestern habt Janika super lecker so ein Wok-gemüse mit so chinesischen noodles gemacht...das war super lecker. Dann wollten wir ursprünglich ins Woodys zum Pub-Quiz ein bisschen Spaß haben und im besten Fall Geld verdienen...aber da war nur Fussball gucken angesagt also haben wir Madagascar 3 gesehen bei Anna-Fee....Lachend so geil der Film und die Stimmen sind einfach soooo anders im Original Ton. Genauso wie bei meinen CSI Folgen...die Stimme von Horatio ist so viel tiefer in echt...schon witzig aber das gibt den Figuren auch einen ganz anderen Karakter...das ist schon krass wie viel eine Stimme ausmacht ;)

Als ich gestern nach einem Alptraum suuuuuper traurig aufgewacht bin und leider nicht mehr schlafen konnte, weil 5 Minuten später mein Wecker geklingelt hat dachte ich erst "Der Tag kann nichts werden". Erst n furchtbarer Alptraum, dann unausgeruht in den Unitag und die erste Lecture starten...das kann nicht gut sein. Ich wollte gar nicht aufstehen, doch als ich die Vorhänge öffnete war dies mein Blick: 

Snow in Parkwood 14.1.2013

Nachdem ich echt einige Foto's/ Posts aus Deutschland auf Facebook gesehen habe mit "Schneeee", war ich happy dass ich das hier wenigstens auch nochmal sehen wenn der Winter schon kein richtiger war bisher Zwinkernd. Das hat meine Stimmung so gehoben und in Zusammenhang mit lange Duschen und einem leckeren Müsli-Joghurt (totally UN-english) Breakfast war der Tag doch gar nicht so schlecht!

Dann ging's mit Laura um 10Uhr auf zum Campus in der Hoffnung da unseren Coordinator treffen zu können, doch irgendwie ist er weder in dem Gebäude gewesen noch zu der Zeit erreichbar....gut also ab in die Bibliothek und fleißig an den letzten Seiten der Bachelorarbeit geschrieben. Gar nicht zu einfach wenn man so chillige study-rooms hat wo man einfach sitzen kann auf Sofa's und Kaffee trinken kann. 

Social Study Room Library

Aber nachdem wir nen Mocha getrunken hatten, n bissl mit Laura (Finnland) gequatscht hatten sind wir dann wirklich in der Quiet Area productiv geworden. ;) Dann schnell zum Gulbenkian, etwas essbares suchen. Doch um die Uhrzeit ist es nicht das schlauste dort hin zu gehen, denn es war seeehr busy ;) und mein Sandwich hat 3 Pounds gekostet....ich meine da waren Prawns drauf und es war recht lecker aber das ist schon seeeehr teuer. Aber gut dafür kochen wir oft zusammen, sparen Geld damit man sowas eben auch mal essen kann bzw. Kaffee trinken gehen kann (denn mein Instant-coffee ist nicht der Beste Lachend).

Auf zum Keynes College....First lecture of "Learning & Teching Languages". Erst dachten wir, dass das Fach vllt. das schwerste oder langweiligste wird aber der Dozent und die Inhalte gefallen mir echt super. Er hat eigentlich nur ne Einleitung gegeben aber er war sehr sympatisch, hat nen super Akzent...ziemlich kuhl. Denke er ist nich sonderlich streng und mehr zu erfahren wie Menschen (Kinder) Sprachen lernen und auch wie sie unterrichtet werden ist einfach schon sehr interessant auch wenn noch viele Theorien behenadelt werden denke ich :) Aber da es interessant ist wird's denk ich Spaß machen! Und dann les ich auch gerne mal was bzw. gucke mir die Videos an die auf unserem Studentenportal "Moodle" (Funny name:D )hochgeladen werden.

Nach so einer lehrreichen Stunde hat man natürlich hunger und da es den Mädels nicht anders ging wurde sich wie jeden Abend verabredet in einer unser praktischen Gruppen (Facebook, Whatsapp). Das ist echt super handy wenn man irgendwas fragen will, ausleihen will, ideen hat dann erreicht man gleich alle. Mein Handy& PC steht also nie still^^Zunge raus Wir dachten dann in die Kbar on Campus zu gehen, eine Sportbar. Sie hatten auch ne schöne Karte, allerdings abends mehr Drinks und nicht so eine tolle Auswahl. Also zum nächsten- gegenüber DOLCE VITA. Da war das Problem, dass das Essen nur für die Studenten ist die in Keynes College wohnen.....also next...Darwin College zu "Origin's"- Texmex restaurant. Das war wirklich lecker, auch wenn wir nicht das Angebot bekommen haben, was wir wollten. Wir haben dann irgendwie alle das selbe gegessen: Kartoffelpürree mit Artischockenherzen und überbacken mit Ziegenkäse und Salsa und dann einen Side-Salad. Das war scharf :D und suuuper lecker und hat "nur" 5Pounds gekostet. Also sehr geil^^

Da wir schonmal im Darwin College waren (Laura (finnland) wohnt da) dachten wir uns man kann mal schauen wie es dort im Vergleich zu den günstigsten Wohnungen aussieht, wo ich by the way wohne. Also Vergleich Parkwood (günstig) mit Darwin (teurer). Es ist zwar sehr zentral aber ich find es da gaaaar nicht schön. Es war klein, eng und stickig und man muss raus um in die Küche zu kommen. Die Küche ist natürlich viel größer und man stört niemanden dort aber die Zimmer waren dunkel und die Decke so tief und so...ich bin seeeeehr happy, dass ich hier in parkwoord bin. Man ist etwas "abseits" vom Campus aber mitten im Geschehen und es ist sooo viel schöner hier! Dann lauf ich lieber 10 Minuten länger zum Unterricht und hab es sonst um einiges Gemütlicher Lächelnd.

Dann sind wir alle zurück nach Parkwood: ich hab noch ein paar laaaaaangweilige Artikel für Contemporary Management Challenges lesen wollen aber die waren sooo langweilig und ich hatte keine Ahnung davon (warscheinlich waren sie daher langweilig) dass ich dann nur den Abstract, Intro und Conclusion gelesen habe :D Und dann lieber noch die Videos für mein Language Aquisition Course gelesen habe. Das war wenigstens interessant.

Dann einfach ab in's Bett - ja als Student im Ausland kann man auch einfach mal früh ins Bett gehen. Dann noch mit Timo geskypt. Das war irgendwie traurig....ich weiß nicht was anders war...vielleicht weil der Tag so komisch gestartet hat aber dann sieht man jemanden und kann ihn nicht umarmen und das is schon doof, vor allem wenn man dan auflegt. (Das war auch ähnlich gestern beim kurzen skypen mit meinem Bruder....). Aber wenn man sich dann - wie ich  mit CSI folgen streamen ablenkt dann gehts eigentlich. ;)

Heute morgen um 8Uhr, war ich dann wie jeden Tag schon mehr oder weniger ausgeschlafen und bin aufgestanden weil ich meine Bachelorthesis soweit fertig haben wollte um sie meiner Schwester für Verbesserungsvorschläge zu schicken. Also aufstehen, duschen, frühstücken mit Susi (meiner Deutschen Mitbewohnerin mit der ich glücklicherweise auch Englisch spreche. Es wäre in Deutsch einfacher aber dafür ist man ja nicht hier....es fühlt sich erstmal n bisschen komisch an aber eigentlich hilft es sehr;) ) und dann Bachelorthesis schreiben. Sie ist nich sooo toll geworden aber ich habe sie tatsächlich soweit fertig bekommen, wie ich es vor hatte^^ Jetzt hab ich "nur noch" das Problem, dass ich minimal 500 Wörter kürzen muss, also hoffe ich jetzt auf meine Schwester, dass sie ein paar Ideen hat^^

Da ich die meisten lectures/seminars am Dienstag habe, und ich mir noch nicht sicher war wo die ganzen Räume und Gebäude sind bin ich schonmal ne Stunde früher los. Das erwies sich als sehr schlau, denn leider ist das Gebäude was ich zuerst suchen musste wirklich etwas versteckt und ich bin etwa 5x drumherrum gelaufen bis ich es endlich gefunden hab. Es ist aber auch etwas tricky, weil die Bezeichnung anders war und man das nicht sofort sehen konnte ^^Also es liegt nich an eventuell fehlendem Orientierungssinn, denn Meiner ist eigentlich ziemlich gut.

Sunny Campus

Das Wetter war soooooo schön heute auf dem Campus, dass ich die Zeit noch eben zum Sonne tanken genutzt habe bevor mein Seminar "Learning, teaching languages" begann, wo wir die Videos die ich gestern abend gesehen habe, auch teilweise nochmal gesehen haben. Das war einfach sehr spannend:) Dann musste ich schnell zum nächsten Gebäude sprinten, da sie hier irgendwie nicht richtig die Stunde beenden. Also kam ich zu der ersten Lecture meines Management-Fachs zu spät. Dann war das auch noch soooooo voll und die Dozentin hat sooooo schnell gesprochen. ich hatte keine Ahnung worüber sie sprechen, weil da einfach nur Management-Studenten im Dritten Jahr sitzen und ich hab einfach gar keine Ahnung davon....also wenn ich ein Fach stoppen sollte :D dann wäre es sicher das wenn es so schwer bleibt und davon gehe ich aus Lachend

Von dem Kurs musste ich dann wieder ins nächste Gebäude sprinten, weil alle meine Kurse direkt aneinander anschliessen am Dienstag....Desire and Gender Identity in modern Germany! Scheinbar lernen doch einige Briten Deutsch...wir waren ne super kleine Gruppe insgesamt 15 Leute und davon waren 5 Deutsch aber der Rest muss eben unsere Literatur die besprochen wird auf Deutsch lesen und dann wird sie aber auf Englisch besprochen. Das ist schon etwas komisch, vorallem weil ich echt keine Ahnung mehr von so Literaturkram habe, obwohl ich in meinem Deutsch-LK immer super drin war. Hoffentlich komm ich schnell wieder rein, denn ich muss in 2 Wochen gleich die erste Präsentation halten (mit einem anderen deutschen Mädchen - Anja) über Gender und Desire in einem Buch von dem ich noch nie gehört habe "Das kunstseudebe Mädchen".... sieht aus wie Michael Jackson oder?! :D

Das Kunstsseidene Mädchen

Ich werde euch auf dem laufenden halten ob ich das iwie hinbekomme...ich muss 8 Bücher lesen für jede Woche fast eins das wird horror für mich. Jetzt darf ich diese Woche eins lesen was "Reigen" heißt...das klingt schon langweilig :D hoffentlich kann man es wenigstens schnell lesen ;) Und es war online zu finden also muss ich es nicht ausleihen ;) Wenn ich etwas spannendes rausfinde (vllt über so ein Sadomaso-Buch :D was wir noch lesen) dann lass ich es euch wissen^^:D

Und dann ab nach Hause, kurz nen Tee mit Manon trinken und dann ging's schon fast wieder los...rüber zu Laura (NL) wir haben zusammen gekocht - Penne mit Zucchini-Paprika-Pilz-Pesto-Saure Sahne-Soße mit Chicken. Super lecker war das ;) Dieses mal waren Janika, Lauras, Sarah (USA) und eine andere Holländerin aus unser Learning & Teaching Languages Gruppe dabei (Nathalie). Mathijs und Rebecca (USA) waren auch zwischendurch mal da...und Anna-Fee kam später auch noch um uns mit einigen ihrer Rätsel zu verblüffen :D und ich bin wirklich zu dumm :D Das eine war zB das folgende (hoffentlich erzähl ich es gut, denn ich bin mies in sowas).

"Eine Frau kann nicht schlafen und ruft nachts jemanden an. Die Person geht ran und keiner von beiden sagt etwas. Dann legt die Frau auf und schläft weiter. Was ist passiert?"

Viel Spaß beim lösen...nicht googln^^Anna erzählte uns das ihr Bruder sie mal eine Woche schmoren hat lassen und sie durfte nicht googln und sie hat es nicht rausgefunden ;) Also viel Erfolg ich werde es für die die nicht gucken beim nächsten Blog auflösen^^

Wir haben jetzt geplant bald zu beginnen mit den Nationality-Evenings...wo jeder mal was aus seinem Land kocht, also Laura probiert was holländisches aber sie hat noch keine Ahnung was das werden soll. Sarah (und vllt. Mathijs) wollen Amerikanisch kochen, Janika und Laura irgendwas Finnisches, Anna etwas rumänisches und somit bin ich dann mit dem Deutschen Gericht dran. Hat jemand Vorschläge? Nicht zu exotisch und mit Zutaten die man hier auch kaufen kann ;) Freue mich über Ideen^^

Ja und jetzt sitze ich hier, schreiben meinen Blog und sollte wohl mal mit meinem ersten Buch anfangen sonst wird das nie etwas^^

Morgen früh um 11Uhr geht's mit allen zum ASDA, einkaufen^^ und später vllt. in die Stadt. Abends um 19uhr zu Laura (Finnland) da gibts irgendwas mit Aubergine und Tomate. Und danach wollen wir wohl in unseren "Nightclub" wo wir letztes mal waren...ich bin gespannt denn ich hab am Donnerstag morgen Seminar. Aber das wird schon^^

Also ich freu mich auf Rezeptvorschläge oder aber mögliche Lösungen für das Rätsel. Ich werd mal beginnen zu lesen und hoffen dass es nicht zu langweilig ist^^

 

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.